Internet-Kriminelle nutzen IE-Loch aus

31. März 2006, 10:49
  • security
image

Microsoft hat seit zehn Tagen ein Problem mit dem Webbrowser Internet Explorer.

Microsoft hat seit zehn Tagen ein Problem mit dem Webbrowser Internet Explorer. Ein Sicherheitsloch ist aufgetreten, das von Schadprogrammen ausgenutzt werden kann, um die Aktivitäten des ahnungslosen Users auszuspionieren. Obwohl mittlerweile verschiedene Unternehmen Patches anbieten (Microsoft lässt sich bis am 11. April Zeit), ist das Problem noch nicht aus der Welt geschaffen.
Dreisterweise nutzen Internet-Kriminelle das Loch aus, indem sie Websites so präparieren, dass sie aussehen wie die Originale. Wie die Sicherheitsspezialisten von Websense berichten, verschicken derzeit Unbekannte Mails mit einem Link zu einem vermeintlichen Artikel auf der BBC-Website. Leser gelangen aber nicht auf die originale BBC-Site sondern auf einer gefälschten, von der aus ein Keylogger auf den Computer installiert mit, womit Passwörter ausspioniert werden können. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Banden kaufen Erstzugänge extern ein

Für nur gerade 10 Dollar können sich Cyberkriminelle auf Darkweb-Flohmärkten Zugänge zu Systemen kaufen. Damit können sie dann Schlimmes anrichten.

publiziert am 29.9.2022
image

Geotech: Huaweis "eiserne Armee" in der Defensive

Huawei-CEO Ren Zhengfei spricht von einem Überlebenskampf, während der internationale Druck zunimmt. Wir haben bei Huawei Schweiz nach Transparenzbemühungen und Geschäftsgang gefragt.

publiziert am 27.9.2022 2
image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022