Kein Stellenabbau bei Media Markt Schweiz

26. Juli 2019, 11:09
  • channel
  • deutschland
  • reorg
image

Während der Elektronikhändler Media Markt in Deutschland 600 der insgesamt 3500 Stellen streicht, bleibt die Schweiz verschont.

Während der Elektronikhändler Media Markt in Deutschland 600 der insgesamt 3500 Stellen streicht, bleibt die Schweiz verschont. Das bestätigte das Unternehmen heute.
Der Stellenabbau betreffe die Zentrale und die Verwaltung in Ingolstadt und München und werde bis Ende September abgeschlossen sein, sagte ein Unternehmenssprecher gegenüber deutschen Medien. Verkäufer in den Läden seien nicht betroffen.
Auf Anfrage von inside-channels.ch erklärte Jürgen Schulze-Ferebee, Pressesprecher der MediaMarktSaturn Retail Group, dass man "im Rahmen eines Effizienzprogramms", wie Ende April angekündigt, Prozesse und Strukturen anpasse. "In diesem Zusammenhang werden in den Verwaltungsstandorten in Deutschland insgesamt rund 600 Stellen abgebaut."
Bei dem zuletzt arg gebeutelten Unternehmen seien jedoch die "Standorte ausserhalb Deutschlands" nicht vom Stellenabbau betroffen.
Zudem weist Schulze-Ferebee daraufhin, dass unabhängig davon, Media Markt Schweiz mit dem neuen CEO Patrick Marti an der weiteren Optimierung seiner Online-Aktivitäten sowie der 26 Stores. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

BRACK.CH Business: digital und persönlich

Das Einkaufserlebnis so angenehm und einfach wie möglich zu gestalten, ist im Privatkundenbereich längst selbstverständlich. BRACK.CH Business hat sich das und noch mehr für seine Geschäftskunden auf die Fahnen geschrieben – sowohl beim Online-Angebot als auch in der persönlichen Betreuung.

image

Farner kauft Digital-Marketing-Agentur Blueglass

Das Blueglass-Team wird in Farner integriert, der Name bleibt aber bestehen. Weitere Übernahmen ähnlicher Agenturen werden folgen.

publiziert am 9.12.2022
image

Netrics gründet eine eigenständige Consulting Boutique

Die neue Firma namens Aliceblue bietet unter anderem Beratung im Bereich Cloud-Technologie. Das Team besteht aus IT-Veteranen.

publiziert am 8.12.2022
image

Wilken nach Cyberangriff wiederhergestellt

Der ERP-Anbieter kann sein volles Portfolio wieder liefern. Kunden­daten sollen bei dem Hack keine abhandengekommen sein.

publiziert am 8.12.2022