Martin Ebner kauft Mobilezone-Anteile

27. August 2008, 15:05
  • mobilezone
  • avaloq
image

Der Financier Martin Ebner hat sich über seine Beteiligungsgesellschaft Patinex einen Anteil von 4,08 Prozent an Mobilezone gesichert.

Der Financier Martin Ebner hat sich über seine Beteiligungsgesellschaft Patinex einen Anteil von 4,08 Prozent an Mobilezone gesichert. Der Finanzchef der Handy-Ladenkette spricht von einem "Vertrauensbeweis für Mobilezone". Die grössten Mobilezone-Aktionäre sind derzeit die Fondsgesellschaften Bestinver aus Spanien und Schroders aus England mit Beteiligungen von jeweils knapp zehn Prozent.
Ebners Patinex ist vor allem als Besitzerin der Schweizer Fluggesellschaft Helvetic Airways bekannt. Die Firma hält zudem seit einem Jahr 5,82 Prozent des Dübendorfer Handysoftware-Herstellers Esmertec. Eine weitere Verbindung zur IT-Branche ist der Zürcher Bankensoftware-Hersteller Avaloq, der 1985 unter dem Namen BZ Informatik von Martin Ebner gegründet wurde. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mobilezone wächst und steigert den Gewinn

Das Unternehmen konnte in Deutschland zulegen. In der Schweiz schrumpfte das Geschäft mit den stationären Läden hingegen.

publiziert am 19.8.2022
image

Mobilzone darf für bis zu 85 Millionen Franken Geräte an den Bund liefern

Die Bundesverwaltung hat Mobilezone als Lieferant für Smartphones, Tablets und Smartwatches gewählt. Das Beschaffungsvolumen beläuft sich auf bis zu 85 Millionen Franken.

publiziert am 10.8.2022
image

Mobilezone will Aktionäre an "überschüssigem Kapital" beteiligen

Anlässlich der Ankündigung eines Aktienrückkaufprogramms über 45 Millionen Franken betonte Mobilezone, dass man auch weiterhin einen hohen Cashflow erwirtschaften werde.

publiziert am 21.6.2022
image

HCL Technologies kauft Schweizer Avaloq-Partner Confinale

Mit der Übernahme des IT-Beraters Confinale und seinen rund 80 Mitarbeitenden will HCL seine Position im digitalen Wealth- und Asset-Management erweitern.

publiziert am 9.5.2022