Neues Parlament: Das sind die digitalaffinen Parlamentarier

26. November 2019, 10:31
  • politik & wirtschaft
  • nationalrat
  • digitalisierung
image

Mit den letzten zweiten Wahlgängen für den Ständerat am vergangenen Wochenende ist das Parlament für die Legislatur 2019-2023 nun vollständig.

Mit den letzten zweiten Wahlgängen für den Ständerat am vergangenen Wochenende ist das Parlament für die Legislatur 2019-2023 nun vollständig. In Zürich wurde bereits zuvor im zweiten Wahlgang der IT-Vertreter Ruedi Noser (FDP) als Ständerat bestätigt, in St. Gallen der abtretende Regierungsrat und Finanzdirektor Benedikt Würth (CVP).
Basierend auf den Empfehlungen des ICT-Dachverbands ICTswitzerland und den "Champions für nachhaltige Digitalpolitik" der Parlamentariergruppe Parldigi sitzen folgende Politikerinnen und Politiker mit ICT- beziehungsweise Digitalisierungsinteressen im Parlament:
Nationalrat
- Gerhard Andrey (GPS/FR, neu)
- Sibel Arslan (GPS/BS, bisher)
- Judith Bellaiche (GLP/ ZH, neu)
- Isabelle Chevalley (GLP/VD, bisher)
- Marcel Dobler (FDP/SG, bisher)
- Balthasar Glättli (GPS/ZH, bisher)
- Edith Graf-Litscher (SP/SG, bisher)
- Corina Gredig (GLP/ZH, neu)
- Jürg Grossen (GLP/BE, bisher)
- Franz Grüter (SVP/LU, bisher)
- Nik Gugger (EVP/ZH, bisher)
- Jörg Mäder (GLP/ZH, neu)
- Min Li Marti (SP/ZH, bisher)
- Mathias Reynard (SP/VS, bisher)
- Andri Silberschmidt (FDP/ZH, neu)
- Aline Trede (GPS/BE, bisher)
- Christian Wasserfallen (FDP/BE, bisher)
Ständerat
- Ruedi Noser (FDP/ZH, bisher)
- Benedikt Würth (CVP/SG, bisher)
(paz)

Loading

Mehr zum Thema

image

Deepfakes von Vitali Klitschko sorgen für Aufregung

Mehrere europäische Politikerinnen und Politiker haben mit einem falschen Vitali Klitschko telefoniert. Manche haben die Deepfakes durchschaut, andere nicht.

publiziert am 27.6.2022
image

EU wirft wohl einen Blick auf VMware-Übernahme

Befürchtet wird eine eingehende Prüfung durch die Wettbewerbshüter, die den 69-Milliarden-Deal stark verzögern könnte.

publiziert am 24.6.2022
image

E-Umzug soll in allen Berner Gemeinden eingeführt werden

Nach einem Pilot zieht der Kanton Bern eine positive Bilanz: In allen Gemeinden soll die An- und Abmeldung bald auch auf digitalem Wege möglich sein.

publiziert am 24.6.2022
image

EJPD hat sich Java-Entwickler ausgewählt

Die 5 Anbieter, die den IT-Dienstleister des Departements von Karin Keller-Sutter bei der Java-Entwicklung von Individualsoftware unterstützen werden, sind gefunden.

publiziert am 24.6.2022