Oerlikon hat einen neuen CIO

8. April 2019, 14:45
  • people & jobs
  • cio
image

Seit Anfang Februar ist Thorsten Steiling CIO bei Oerlikon IT Solutions, der IT-Tochter des weltweit tätigen Technologie- und Engineering-Konzerns Oerlikon.

Seit Anfang Februar ist Thorsten Steiling CIO bei Oerlikon IT Solutions, der IT-Tochter des weltweit tätigen Technologie- und Engineering-Konzerns Oerlikon.
Steiling wechselt vom Automobilzulieferer Veritas AG (nicht zu verwechseln mit dem Softwareunternehmen Veritas Technologies), wo er ab 2017 als CIO die Unternehmens-IT verantwortete. Er folgt bei Oerlikon auf Christian Fischer, der sich als Berater selbständig machte, berichtet 'CIO.de'.
In seiner neuen Rolle übernehme Steiling die Verantwortung für sämtliche Aktivitäten der Oerlikon-IT in den Bereichen Prozessmanagement, Servicemanagement und Digitalisierung, wie er gegenüber 'CIO.de' erklärt. Weltweit arbeiten rund 200 Mitarbeitende in der IT für Oerlikon. Steiling leitet diese von Pfäffikon SZ aus. Zudem sei er für die Einführung und den Support einer SAP-Plattform für das Segment "Surface Solutions" sowie die Überarbeitung der globalen IT-Strategie in den Kernbereichen Wachstum, Innovation, Profitabilität und Mitarbeiter zuständig. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ti&m holt Avaloq-Mann als Sales-Chef

Peter Knapp wird im März 2023 die Sales-Leitung beim IT-Dienst­leister übernehmen. Als langjähriger Avaloq-Manager kennt er die Schweizer Finanz- und Bankenbranche.

publiziert am 1.12.2022
image

Avaloq-Partner Confinale schafft neue Leitungspositionen

Pascal Inauen und Birol Izel werden künftig die Geschäftsentwicklung und den Verkauf beim Schweizer Unternehmen verantworten.

publiziert am 1.12.2022
image

Co-CEO verlässt Salesforce

Bret Taylor geht nach einem Jahr an der Spitze. Marc Benioff bleibt alleine zurück.

publiziert am 1.12.2022
image

Acronis-Besitzer gibt seiner Schaffhauser Privat-Uni neuen Namen

Das Schaffhausen Institute of Technology heisst neu Constructor Group. Unter dem neuen Namen finanziert Gründer Serguei Beloussov einen Lehrstuhl an der Uni Genf.

publiziert am 30.11.2022