Oki schräubelt an der Organisation

23. November 2018, 14:57
  • people & jobs
  • schweiz
  • e-commerce
image

Der japanische Druckerhersteller Oki hat --https://www.

Der japanische Druckerhersteller Oki hat diesen Mai seine Organisation in Zentraleuropa neu aufgestellt. In der Region "One Central", zu der die Schweiz gehört, sollen Sales und Marketing länderübergreifend verzahnt werden.
Kurz zuvor war Oki-Schweiz-Chef Daniel Horber abgelöst worden. Aktuell ist Alfredo Maieru gemäss der PR-Agentur von Oki der Regional Sales Manager für die Schweiz.
Zudem meldet Oki, man habe den Posten des E-Commerce Sales Managers neu besetzt. Roman Schneuwly betreut E-Commerce-Kunden in der Schweiz und in Österreich und soll neue gewinnen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Mobilezone erhält Mitte 2024 zwei Chefs

Das Unternehmen plant langfristig: Roger Wassmer und Wilke Stroman lösen Markus Bernhard ab.

publiziert am 2.2.2023
image

Ex-Avaloq-CEO erhält weiteren VR-Sitz

Julius Bär beruft Jürg Hunziker in den Verwaltungsrat.

publiziert am 2.2.2023