Pleiten, Pech und Pannen in ERP-Projekten

4. Juni 2009, 15:42
  • business-software
  • erp/crm
image

eXperience, eine Veranstaltung der Fachhochschule Nordwestschweiz zum Thema ERP, sucht für einmal nicht Vorzeigeprojekte für den gelungenen Einsatz von Business Software, sondern Projekte, bei denen es grössere Probleme gab.

eXperience, eine Veranstaltung der Fachhochschule Nordwestschweiz zum Thema ERP, sucht für einmal nicht Vorzeigeprojekte für den gelungenen Einsatz von Business Software, sondern Projekte, bei denen es grössere Probleme gab.
eXperience sammelt seit Jahren Beispiele von Einführungen von Geschäftssoftware, in deren Rahmen E-Business-Prozesse erfolgreich umgesetzt wurden. Diese Fallstudien werden jeweils im Herbst an einer Veranstaltung vorgestellt
Nun kehrt die Fachhochschule für einmal den Spiess um und wendet sich der Mehrheit aller ERP-Einführungen zu, in denen eben nicht alles rund gelaufen ist. Firmen, die Business-Software-Projekte hinter sich haben, werden eingeladen, Probleme, Hürden und Herausforderungen in Stichworten und anonym auf einem Online-Formular einzutragen. Das Competece Center E-Business Basel der FHNW will damit ein "qualitatives Gesamtbild" erarbeiten und aufzeigen, wo sich die grössten Fallstricke in ERP-Projekten verstecken. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

SAP stellt "Patient Management" ein

Die Softwareschmiede will im Health-Bereich vermehrt auf Partner setzen und IS-H mit dem Support-Ende von ECC ebenfalls nicht mehr unterstützen. Die DSAG bedauert den Entscheid.

publiziert am 5.12.2022
image

Globus schliesst ERP-Carve-out ab

Der Detailhändler hat seine SAP-Systeme in eine neue Umgebung migriert. Nötig wurde dieser Schritt, weil das Unternehmen von Migros verkauft wurde.

publiziert am 30.11.2022
image

Aargau migriert die SAP-Basis für 10 Millionen Franken in die Cloud

Der Kanton wechselt von einem On-Prem- in einen Cloud-Betrieb und vergibt den Auftrag für 10 Millionen Franken freihändig an SAP Schweiz.

publiziert am 25.11.2022