Postfinance ist neues Mitglied von F10

18. Juni 2019, 13:03
  • fintech
  • postfinance
  • f10
  • six
image

Mit Postfinance stösst ein weiteres Mitglied zum Fintech-Inkubator F10.

Mit Postfinance stösst ein weiteres Mitglied zum Fintech-Inkubator F10. Das Accelerator-Programm von Six unterstützt Startups aus den Bereichen Finanz- und Versicherungstechnologie sowie aus dem Reg-Tech-Bereich.
"F10 freut sich, Postfinance mit ihrer Aufgeschlossenheit für die Digitalisierung und ihrer starken Kundenorientierung als neues Corporate Member willkommen zu heissen, um gemeinsam Innovationen im Bankensektor voranzutreiben", erklärte F10-Chef Thomas Landi gegenüber 'Moneycab'. Für die Startups des F10-Programms sei die Erfahrung und das Fachwissen von Postfinance von grossem Nutzen.
F10 wird unter anderem von Julius Bär, der Zürcher Kantonalbank, der Baloise Group, Generali, Raiffeisen und PWC unterstützt. Mit Tamedia kam im Mai 2019 das erste Mitglied dazu, das nicht aus der Finanzindustrie stammt. (paz)

Loading

Mehr zum Thema

image

SIC und euroSIC ins Secure Swiss Finance Network integriert

Damit werden täglich Transaktionen in der Höhe von 300 Milliarden Franken über das speziell gesicherte Finanznetzwerk abgewickelt.

publiziert am 21.6.2022
image

Schweizer Fintech sammelt knapp 9 Millionen Franken

Das Zürcher Startup Amnis, Anbieter einer Banking-Software, hat eine Finanzierungsrunde über 8,6 Millionen Franken abgeschlossen.

publiziert am 15.6.2022
image

Twint wird präsenter in Deutschland und Österreich

Sogar über den DACH-Raum hinaus soll die Bezahlmethode besser nutzbar werden, erhofft sich die Vereinigung EMPSA.

publiziert am 10.6.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren. Update: Auch Schweiz soll betroffen sein.

aktualisiert am 1.6.2022