Prianto wird Distributor von Runecast

18. September 2019, 09:48
  • technologien
  • distributor
  • software
image

Der auf Enterprise Software spezialisierte Distributor Prianto vertreibt ab sofort die Analyzer-Software von Runecast.

Der auf Enterprise Software spezialisierte Distributor Prianto vertreibt ab sofort die Analyzer-Software von Runecast. Prianto hat seinen Hauptsitz in München und ist seit 2011 auch in der Schweiz mit einer Niederlassung in Rotkreuz vertreten.
Die Software wird von der 2014 gegründeten Firma Runecast Solutions aus London entwickelt. Runecast ermögliche es, volle Kontrolle über die VMware SDDC zu übernehmen, schreibt Prianto in einer Mitteilung. Die Softwarelösung helfe bei der Vermeidung von Ausfällen, mindere Sicherheitsrisiken und erhöhe die Konformität. Alle Konfigurations- und Sicherheitsrisiken würden mit Hilfe von Runecast in VMware vSphere-, vSAN-, Horizon- oder NSX- Umgebungen beseitigt.
"Der einzigartige Analyseansatz spart nicht nur Zeit, sondern sorgt auch für Sicherheit und Compliance. Als Value Added Distributor sind wir genau der richtige Partner, um gemeinsam mit Runecast und den Reseller-Partnern die Wachstumschancen im Markt zu nutzen", sagt William Geens, Managing Director von Prianto. (paz)

Loading

Mehr zum Thema

image

Alltron: Hersteller garantieren keine Stückzahlen, Verfügbarkeit verschärft sich weiter

Andrej Golob, seit über einem Jahr CEO bei Alltron, spricht im Interview über die anstehenden Herausforderungen für Distis und seine ehrgeizigen Pläne in der Romandie.

publiziert am 20.5.2022
image

Whatsapp putzt sich für Unternehmen heraus

Whatsapp entwickelt seine API weiter und will es Unternehmen leichter machen, den Dienst zu nutzen.

publiziert am 20.5.2022
image

Podcast: Kostenpflichtiges Replay-TV ist wie lineares Fernsehen

In dieser Ausgabe von "Die IT-Woche" sagen wir, warum kostenpflichtiges Replay-TV falsch ist. Zudem erklären wir den gemeinsamen Tarif G12 und was dahintersteckt.

publiziert am 20.5.2022
image

UBS baut ihr digitales Angebot aus

Mit der rein digitalen Sortimentslinie Key4 will die Grossbank vor allem Neukunden gewinnen. Man fahre aber keine Neobanken-Strategie.

publiziert am 19.5.2022