PwC Schweiz übernimmt Blockchain-Startup

6. Januar 2020, 14:45
image

ChainSecurity soll PwC bei Blockchain-Audits helfen.

PwC Schweiz übernimmt gemäss einer Mitteilung das Schweizer Startup ChainSecurity. ChainSecurity, 2017 als Spin-Off der ETH Zürich gegründet, bietet technische Audits von Smart Contracts und Blockchain-Projekten an, um potentielle Security-Schwachstellen zu identifizieren. Dabei werden automatisierte Prüfer eingesetzt, die in der Lage sein sollen, die Richtigkeit von Smart Contracts in Bezug auf ihre individuelle Geschäftslogik formal zu überprüfen.
Als Teil von PwC Schweiz soll sich das Team nun auf die Beschleunigung der Blockchain-Audits von PwC Schweiz konzentrieren. Gleichzeitig will man auch Risikoabsicherungs-Services für Inhaber von Kryptowährungen anbieten.

Loading

Mehr zum Thema

image

Globale Ransomware-Angriffswelle zielt auf VMware-Systeme

Tausende Server mit der Virtualisierungslösung ESXi sollen betroffen sein. Die ausgenutzte Schwachstelle ist seit langem bekannt.

publiziert am 6.2.2023
image

Das neue sichere Bundes­netzwerk nimmt Form an

Soeben wurden weitere Gelder für den Netzbau des sicheren Daten­verbund­systems gesprochen. Zudem ist die Stelle der Projektleitung dafür ausgeschrieben. Wir haben beim Babs nach dem Stand des 240-Millionen-Projekts gefragt.

publiziert am 6.2.2023
image

Fujitsu spaltet seine Business Group auf

Der japanische IT-Dienstleister teilt seine Global Solutions Business Group in zwei separate Einheiten auf. Damit will Fujitsu schneller auf Bedürfnisse reagieren können.

publiziert am 6.2.2023
image

Swisscom ändert Herausgabepraxis bei E-Mails

Wenn Staatsanwälte von Swisscom die Herausgabe von E-Mails verlangen, sollen Betroffene sich besser wehren können.

publiziert am 6.2.2023