Red Hat, AWS, Google und Microsoft lancieren Register für Kubernetes Operators

8. März 2019 um 12:46
  • technologien
  • aws
  • red hat
  • microsoft
  • google cloud
image

Ende Februar hat Red Hat zusammen mit AWS, Google Cloud und Microsoft die Plattform OperatorHub.

Ende Februar hat Red Hat zusammen mit AWS, Google Cloud und Microsoft die Plattform OperatorHub.io lanciert. Dabei handelt es sich um ein Register von Kubernetes Operators. Dieses soll Entwicklern die Suche nach geeigneten Operators vereinfachen, wie Red Hat schreibt.
Operators stossen laut Red Hat auf wachsendes Interesse, infolgedessen hat sich ihre Zahl stark erhöht. Es sei deshalb eine Herausforderung, die richtigen für das eigene Projekt zu finden. Mit OperatorHub.io als zentralem Ort soll dem nun begegnet werden, wie Red Hat verspricht.
Das Konzept Operators stammt von der Firma CoreOS, die letztes Jahr für 250 Millionen Dollar von Red Hat übernommen wurde. Diese definiert Operators grob als Methode zum Packaging, Deployment und Verwalten von Kubernetes-Anwendungen. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

VX IT Das schnellste IT-Rack der Welt

IT-Schranksystem. Willkommen in der Zukunft: Rittal präsentiert mit seinem IT-Racksystem VX IT einen maximal durchdachten Variantenbaukasten. Damit lassen sich in bisher unerreichter Schnelligkeit neue IT- Infrastrukturen aufbauen – vom einzelnen Server-Rack bis zum kompletten Rechenzentrum.

image

Google lässt Gemini keine Bilder von Personen mehr machen

Diversität ist gut, aber Gemini scheint es damit etwas übertrieben zu haben.

publiziert am 23.2.2024
image

Die 50 wichtigsten Wissenschafts- und Technologiezentren der Welt

Gemessen an der Anzahl international angemeldeter Patente und wissenschaftlicher Publikationen dominieren Asien und die USA. Europa und die Schweiz sind abgeschlagen.

publiziert am 23.2.2024
image

Bezahl-Apps werden bei Unternehmen immer beliebter

Bei der Bezahlung in der Schweiz haben Apps die Kredit- und Debitkarten überholt. Den höchsten Marktanteil hat laut der Nationalbank Twint.

publiziert am 23.2.2024