Sage übernimmt Kreditkarten-Dienstleister Verus

10. Januar 2006, 13:24
  • business-software
  • sage
  • management
  • übernahme
image

Der britische Softwarehersteller Sage hat den US-amerikanischen Dienstleister Verus übernommen.

Der britische Softwarehersteller Sage hat den US-amerikanischen Dienstleister Verus übernommen. Dies teilten die beiden Unternehmen gestern mit. Verus ist im Bereich Kreditkarten- und Scheckabwicklungen für KMU aktiv und ist im Besitz von Financial Technology Ventures und anderen Anteilseignern. Sage zahlt 184 Millionen britische Pfund in bar. Die Übernahme muss noch gesetzlich genehmigt werden, sollte aber gemäss Sage im Februar abgeschlossen werden.
Verus verfügt über ein Kundennetz von über 100'000 kleinen und mittleren Unternehmen in den USA, darunter Tankstellen, Restaurants, Vermögensberater und Maschinenvertragshändler. Diese Unternehmen zahlen Dienstleistungsgebühren an Verus. Sage will die Dienstleistungen von Verus mit seinem bestehenden Know-how im Bereich Lohnadministration verbinden. Für Sage-Kunden wird Verus Handelszahlungsdienstleistungen gewährleisten, die mit ihrer bestehenden Sage-Buchhaltungssoftware verbunden werden können.
Es gebe auf Kunden-Seite eine "klare Nachfrage für Dienstleistungen für die Verbindung von Zahlungsprozessen mit Buchhaltungssoftware", schreibt Sage. Damit soll eine doppelte Datenerfassung vermieden und die Qualität der Daten gewährleistet werden. Die Übernahme von Verus erweitere die Business-Management-Lösungen von Sage um "einen neuen und wachsenden Markt", sagte Sage-CEO Paul Walker.
"In der Schweiz sind die Gegebenheiten etwas anders als in den USA und eine solche Akquisition somit kaum denkbar", sagt Sage-Sprecher Marc Ziegler gegenüber inside-channels.ch. Sage biete aber auch in der Schweiz einige Services an, die rund um die Produkte herum positioniert sind. Beispielsweise bietet Sage in der Schweiz ein "Payroll Outsourcing" für Kunden an, die ihre Lohnbuchhaltung extern machen lassen wollen. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

Mobilezone erhält Mitte 2024 zwei Chefs

Das Unternehmen plant langfristig: Roger Wassmer und Wilke Stroman lösen Markus Bernhard ab.

publiziert am 2.2.2023
image

CIO Laura Barrowman verlässt Credit Suisse

28 Jahre war Barrowman in verschiedenen IT-Funktionen bei der Grossbank. Die Nachfolge ist noch nicht bekannt.

publiziert am 1.2.2023
image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023