Schweizer Informatikmeister 2009 gekürt

20. Oktober 2009, 06:01
  • politik & wirtschaft
image

Die Schweizer Meister heissen Jules Laville, Patrick Zahnd und Tobias Meier.

Die Schweizer Meister heissen Jules Laville, Patrick Zahnd und Tobias Meier.
Kurz nachdem die Schweizer Teilnehmer an der Berufsweltmeisterschaft in Calgary grosse Erfolge einheimsten, fanden letzte Woche in Biel bereits wieder die Schweizermeisterschaften der Informatikberufe statt. Die beiden besten pro Disziplin werden zusammen mit den Gewinnern des nächsten Jahres eine Chance haben, an den Berufsweltmeisterschaften 2011 in London teilzunehmen.
In der Disziplin IT/Software Applikationen setzte sich Jules Laville von EMT in Boncourt vor Roman Gribi von Ingtes in Oberrohrdorf durch. Patrick Zahnd von der Berner Liip AG gewann in der Disziplin Web Design vor Johan Chevallaz vom Centre Professionel Porrentruy, und bei den Netzwerktechnikern siegte Tobias Meier von Letec, Neuhausen, vor Patrick Recher von Axenta, Ittingen. Inside-it.ch gratuliert! (Weitere Ranglisten findet man hier.) Zu den Gratulanten an der Preisverleihung gehörten unter anderem Bundesrätin Micheline Calmy-Rey und der Bieler Stadtpräsident Hans Stöckli.
Zum ersten Mal machten auch Teilnehmer aus der Romandie mit und stellten nicht nur einen der neuen Schweizer Meister sondern schlugen sich gemäss Alfred Breu, Präsident der Zürcher Lehmeistervereinigung Informatik, generell sehr gut.
Gegenüber früheren Austragungen, so Breu, sei eine Leistungssteigerung im Bereich IT/Software-Applikationen festzustellen gewesen. Die Resultate seien ausgewogener gewesen, und auch bei den Datenbanken habe es gute Resultate gegeben. In der Disziplin Web Design seien die Bewertungen der verscheidenen Teilnehmer auffällig nahe beieinander gelegen, während in der Netzwerktechnik das Gegenteil der Fall war: Dort lagen die Resultate zwischen 14 bis 96 Prozent und einer der Teilnehmer warf sogar ganz das Handtuch. Mehr zu den Aufgaben, die ihn zur Verweiflung getrieben haben könnten, findet man hier. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

EFK: Neue Technologien fordern Regulatoren

Postcom, Comcom und Bakom könnten ihre Aufgaben nicht "flexibel an die wechselnden technologiebedingten Anforderungen anpassen", hält die Eidgenössische Finanzkontrolle fest.

publiziert am 17.5.2022
image

Berner Gemeinden wollen digitales Langzeitarchiv

Immer mehr Daten müssen in ein Langzeitarchiv, gerade für kleine Gemeinden ist dies eine Herausforderung. Politiker fordern deshalb den Kanton auf, eine Lösung zu präsentieren.

publiziert am 17.5.2022
image

Kantonales Wahl-Auszählungssystem im Bug-Bounty-Test

Die Kantone Thurgau und St. Gallen lösen ihr 20 Jahre altes Wahl-Aus­zählungs­system ab. Das neue kommt ebenfalls von Abraxas und wird nun von Hackern geprüft.

publiziert am 16.5.2022
image

Baselbiet will für Cybercrime sensibilisieren

Die Cybercrime-Fallzahlen steigen. Mit Sensibilisierungs­anlässen sollen Verwaltungen, Firmen und die Bevölkerung auf das wachsende Problem aufmerksam gemacht werden.

publiziert am 16.5.2022