St.Gallens millionen­schwere IT-Bildungs­offensive kann starten

11. Februar 2019 um 10:11
  • e-government
  • volksabstimmung
image

Alle St.Galler Gemeinden haben einem Sonderkredit für die IT-Bildungsoffensive zugestimmt.

Alle 77 Gemeinden im Kanton St.Gallen haben am vergangenen Abstimmungswochenende dem Kantonsratsbeschluss über einen Sonderkredit für die IT-Bildungsoffensive zugestimmt. Wie der Kanton mitteilt, "haben sich 69,84 Prozent der Stimmberechtigten für das von Kantonsrat und Regierung unterstützte Anliegen ausgesprochen, 30,16 Prozent dagegen".
Die 2016 mit einer Motion von CVP-GLP, FDP und SVP initiierte und 2017 mit der Vernehmlassung gestartete IT-Bildungsoffensive.
Mit der nun erfolgten deutlichen Zustimmung der Stimmbürger werden von 2019 bis 2026 in fünf Schwerpunkten diverse Projekte finanziert. Konkret fliessen die Gelder in ein Kompetenzzentrum Digitalisierung und Bildung für die Volks- und Mittelschulen, in eine Plattform namens "Fit4Future" in der Berufsbildung, in ein Kompetenzzentrum "Angewandte Digitalisierung" an der Fachhochschule und in eine "School of Information and Computing Science" an der Universität St.Gallen. Ausserdem werden Massnahmen zur Vernetzung von Bildung und Wirtschaft sowie Anlässe zur Förderung der MINT-Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern im Kanton finanziert. (vri)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU will den Microsoft-OpenAI-Deal wohl doch nicht untersuchen

Die grosse Investition von Microsoft in den KI-Entwickler könnte einer formalen EU-Prüfung entkommen, heisst es in einem Bericht.

publiziert am 18.4.2024
image

Justitia 4.0: Schweiz übernimmt österreichischen Code

Die Schweiz und Österreich haben eine Kooperation zur Weiterentwicklung des digitalen Justizarbeitsplatzes unterzeichnet. Justitia 4.0 übernimmt den Code der österreichischen Lösung.

publiziert am 17.4.2024
image

Graubünden führt E-Bau ein

Seit Anfang April läuft die Anbindung der ersten Gemeinden. Bis im Herbst sollen alle Gemeinden, die möchten, das Bau­be­willigungs­verfahren digital abwickeln können.

publiziert am 17.4.2024
image

Solothurn findet neuen Outsourcing-Partner

Nach 30 Jahren wird Regio Energie als Outsourcing-Partner der Stadt Solothurn abgelöst. Den Auftrag erhalten hat das französische Unternehmen Bouygues Energies & Services.

publiziert am 17.4.2024