Veritas Schweiz hat einen neuen Chef

13. Februar 2019, 15:03
  • people & jobs
  • veritas
  • dach
  • channel
  • cloud
  • dsgvo
image

Thomas W. Luchetta übernimmt als Country Manager für die Schweiz und Österreich, nachdem Thomas Benz weg ist.

Thomas W. Luchetta übernimmt als Country Manager für die Schweiz und Österreich, nachdem Thomas Benz weg ist.
Veritas hat wieder einen Chef für die Schweiz. Wie das Unternehmen mitteilt, übernimmt Thomas W. Luchetta die Rolle des Country Managers für die Schweiz und Österreich. Er folgt auf Thomas Benz, der das Unternehmen im Januar – nach weniger als einem Jahr im Amt – verlassen hatte. Luchetta, der die Rolle bereits interimistisch innehatte, übernimmt nun die Leitung sämtlicher Geschäfte von Veritas in der Schweiz und in Österreich. Er konzentriere sich darauf, neue Kunden in wichtigen vertikalen Branchen und dem Mittelstand zu gewinnen, schreibt das Unternehmen.
Luchetta wechselt von Whitecoast Solutions zu Veritas. Dort war er als Partner für Key Accounts in der EMEA-Region und die Leitung der Vertriebs- und Marketingteams verantwortlich. Vor seiner Zeit bei Whitecoast war Luchetta CEO bei Allgeier Schweiz und bis 2014 leitete er den Bereich Financial Services bei Atos.
Thomas Benz habe das Unternehmen verlassen, um bei einem ETH-Spin-off den Sales-Bereich zu übernehmen, sagte uns Luchetta im Januar. "Es war sein Entscheid, wir gehen nicht im Bösen auseinander", betonte er.
Böker übernimmt als DACH-Channel-Chef
Ausserdem bestätigt Veritas einen Bericht: Martin Böker folgt auf Thomas Feil als neuer Channel-Chef für die DACH-Region. Böker kommt von Samsung, wo er als Director B2B den Geschäftsbereich für Drucker, Displays, B2B-Mobil- und Storage-Lösungen leitete. In dieser Funktion war er dafür verantwortlich, den Vertrieb sowie den Channel zu managen. Davor war er in verschiedenen Funktionen bei EMC Deutschland und bei HP Networking tätig.
Als Channel Director DACH werde Böker eng mit Luchetta zusammenarbeiten. Überhaupt betont Veritas die Rolle der Channel-Partner. Luchetta, Böker und ihre Teams werden eine entscheidende Rolle dabei spielen, so die Mitteilung, gemeinsam mit den Resellern in der Schweiz und in Österreich die Kunden bei der Cloud-Migration oder bei Compliance-Fragen zu unterstützen.
"Thomas W. Luchetta und Martin Böker sind starke Führungspersönlichkeiten: Beide bringen neben ihrer langjährigen Erfahrung ein tiefes Verständnis für wichtige Themen wie Datenschutz, Datenmanagement und Software-defined Storage mit", so Roger Scheer, Vice President DACH bei Veritas. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022