Cyberangriff auf Infopro legt Buchhaltungssoftware lahm

23. November 2022 um 11:44
  • security
  • Winbiz
  • cybercrime
  • schweiz
image
Foto: FLY:D / Unsplash

Kriminelle haben den Host infopro.ch attackiert. Tausende Winbiz-Kunden stehen seit einigen Tagen ohne Cloud-Hosts oder Rechnungs-, Buchhaltungs- und Gehaltsverwaltungssoftware da.

Der Schweiz Softwareanbieter Winbiz ist Opfer einer Cyberattacke geworden. Kriminelle haben den Host infopro.ch angegriffen, erklärt die Firma in einer Mitteilung. Sicherheitshalber habe man alle Server heruntergefahren, um eine detaillierte Analyse durchzuführen und eine Ausbreitung zu vermeiden.
Die rund 50'000 Winbiz-Kunden stehen nun seit einigen Tagen ohne Cloud-Hosts oder Rechnungs-, Buchhaltungs- und Gehaltsverwaltungssoftware da, wie zuerst '20min' berichtete. "Die Daten von Winbiz Cloud wurden jedoch nicht kompromittiert", versichert das Unternehmen. Man arbeite derzeit daran, so schnell wie möglich zur Normalität zurückzukehren. Bis alle Zugänge wieder funktionieren und bis alle wieder wie gewohnt arbeiten können, werde es jedoch mehrere Tage dauern, so der Cloud-Host Infopro. Die Services – wie etwa die Agro-Cloud, IP-Cloud, IP-Plesk01 Webservices sowie Mail / Exchange – sind momentan nicht verfügbar.
Infopro mit Sitz in Bern konnte inzwischen das neue System auf neuer Hardware aufbauen, schreiben sie in einer aktuellen Mitteilung. So bestehe nun "eine saubere, neue Basis" und im Verlauf von heute, 23. November, sollen die ersten Server wieder hochgefahren werden.
Winbiz wurde 1992 im Walliser Martigny gegründet und betreibt mittlerweile auch Büros in Lausanne und Genf. Zurzeit beschäftigt die Firma ein Team von 45 Mitarbeitenden, wie es auf der Website heisst.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Weiterer Supply-Chain-Angriff auf Open-Source-Bibliothek

Cyberkriminelle wollten sich Zugang zu einem Open-Source-Projekt erschleichen. Das zeigt die Anfälligkeit von solchen Lösungen.

publiziert am 16.4.2024
image

Zero-Day-Lücke bedroht PAN-OS-Software von Palo Alto

Während drei Wochen konnten Hacker über eine kritische Schwachstelle in den betroffenen Systemen Remotecode ausführen. Der Hersteller empfiehlt dringende Massnahmen.

publiziert am 15.4.2024
image

Wo sich der Grossteil der Cybercrime-Aktivitäten abspielt

Eine Forschungsarbeit der Universität Oxford zeigt die globalen Cybercrime-Hotspots. Dies soll dem privaten wie öffentlichen Sektor helfen, Ressourcen gezielt einzusetzen.

publiziert am 12.4.2024
image

Podcast: Das Gesundheitswesen und die Cybersicherheit

Das Bundesamt für Gesundheit ist auf der Suche nach einem Dienstleister, der Unterstützung im Bereich Cybersicherheit bietet. In einer Ausschreibung haben wir mehrere Mängel festgestellt. In der aktuellen Podcast-Episode reden wir unter anderem darüber.

publiziert am 12.4.2024