EPFL will in die SAP-Cloud

26. August 2022, 12:32
image
Der EPFL-Campus in Lausanne.

Die freihändige Beschaffung für Wartung und Lizenzen ist der Hochschule 6 Millionen Franken wert.

Die EPFL will den bestehenden Vertrag mit SAP um Cloud-Services erweitern, wie Sprecherin Corinne Feuz gegenüber inside-it.ch bestätigt.
Ausgeschrieben wurde dieser Auftrag indes nicht. Weil die EPFL seit mehr als 20 Jahren in On-Premises-Lösungen von SAP investiere, sei ein Anbieterwechsel "unangemessen", heisst es im entsprechenden Zuschlag auf Simap.
6 Millionen Franken gehen somit direkt an SAP Schweiz, aufgeteilt in einen Grundauftrag über 1,8 Millionen Franken und Optionen in Höhe von 4,2 Millionen Franken. Welche Vertragsbestandteile nur optional abrufbar sind, war von der EPFL nicht zu erfahren.
Fakt ist jedoch, dass an der EPFL nächstes Jahr mit der Implementierung der Cloud-Lösung "SAP Success Factors" begonnen werden soll. Zum Einsatz kommen sollen laut Corinne Feuz sowohl interne Teams wie auch externe Dienstleister. Deren "Auswahl mit den spezifischen Aufgaben wird ausgeschrieben werden", verspricht Feuz.
Angesprochen auf die Datensicherheit bezüglich der Cloud-Lösung verweist Feuz auf den Rahmenvertrag mit SAP und dem Bund. SAP biete die Garantie für einen Cloud-Service in der Schweiz, was auch der rechtlichen Verpflichtung der EPFL zum Schutz von Personendaten und dem Amtsgeheimnis entspreche.
Erst kürzlich hatte die IG SAP Schweiz kritisiert, dass SAP für seine Cloud-Produkte eine automatische Preiserhöhung eingeführt hat.

Loading

Mehr zum Thema

image

Zürcher Datenschützerin zum Cloudeinsatz: "Der Regierungsratsbeschluss ändert gar nichts"

Bei Dominika Blonski häufen sich seit dem Frühling Anfragen von Behörden zur Cloudnutzung. Im Gespräch sagt die Datenschützerin: "Ich weiss nicht, was die Absicht der Zürcher Regierung war."

publiziert am 30.9.2022 7
image

Datenschützer äussern harsche Kritik an Cloud-Entscheiden von Behörden

Die Konferenz der schweizerischen Datenschutzbeauftragten (Privatim) fordert: Kein Freipass für Microsoft 365.

publiziert am 30.9.2022
image

Softwareone erhält an einem Tag 2 Freihänder für fast 14 Millionen Franken

Der Stanser IT-Dienstleister ist bei Swissgrid Reseller für Standardsoftware und kann fürs Stadtzürcher OIZ die Lizenzen für die Microsoft-EDR-Lösung liefern. Dafür kassiert Softwareone Millionen.

publiziert am 30.9.2022
image

ALV braucht IT-Know-how für bis zu 55 Millionen Franken

In 8 Arbeitsgebieten sucht das Seco Digitalisierungs-Knowhow für die RAVs und die Arbeitslosenversicherung.

publiziert am 30.9.2022