FDP-Generalsekretär wird neuer Swico-Geschäftsführer

17. Mai 2024 um 07:15
image
Jon Fanzun. Foto: zVg

Jon Fanzun wird neuer Geschäftsführer von Swico. Er folgt per 1. August 2024 auf Judith Bellaiche.

Rund drei Monate nach dem Rücktritt von Judith Bellaiche als Geschäftsführerin von Swico hat der Verband die Nachfolge geregelt. Am 1. August 2024 übernimmt Jon Fanzun die Leitung der Geschäftsstelle, wie Swico mitteilt. Mit Fanzun gewinne die Branche gewichtigen Einfluss in Bundesbern, heisst es dort.
Jon Fanzun stösst von der FDP zum Verband, dort war er fast zweieinhalb Jahre als Generalsekretär tätig. Zuvor arbeitete der gebürtige Engadiner knapp zehn Jahre im Aussendepartement, zuletzt als Sondergesandter für Cyberdiplomatie und zuvor als Stabschef und persönlicher Mitarbeiter der FDP-Bundesräte Ignazio Cassis sowie Didier Burkhalter. Fanzun hat an der HSG internationale Beziehungen studiert und verfügt über ein Doktorat der Staatswissenschaften.
"Jon Fanzun bringt eine wertvolle Kombination aus politischem Scharfsinn und technologischem Verständnis mit. Seine Expertise trägt dazu bei, die Chancen der Digitalisierung voll auszuschöpfen und die Schweiz als einen führenden Innovationsstandort zu stärken", heisst Swico-Präsident Adrian Müller den neuen Geschäftsführer willkommen.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

SAP findet offenbar viele Freiwillige für Früh­pensionierung

Bei SAP läuft eine Reorganisation, die einen Stellenabbau mit sich bringt. Berichten zufolge melden sich aber auch Tausende freiwillig für ein Abfindungs­programm.

publiziert am 7.6.2024
image

Inventx verliert seinen CEO

Pascal Keller hört per Ende Juni als CEO aufgrund unterschiedlicher Auffassung zur weiteren Entwicklung des Unternehmens auf. Mitgründer und Inhaber Gregor Stücheli übernimmt interimistisch.

publiziert am 7.6.2024
image

Neues Geschäftsleitungsmitglied bei Boll

Patrick Merz wird Head of Sales und leitet die Verkaufsaktivitäten von Boll im DACH-Raum.

publiziert am 5.6.2024
image

Microsoft entlässt 1000 Angestellte

Die Entlassungen betreffen die Bereiche Cloud und Mixed Reality.

publiziert am 4.6.2024