Hypi Lenzburg: Das Softwarebusiness brummt

20. Januar 2023, 12:46
image
Foto: Hypothekarbank Lenzburg

Die Bank arbeitet weiter an ihrer hybriden Strategie: Neben Finanzdienstleistungen soll auch das Technologiegeschäft ausgebaut werden.

Die Hypothekarbank Lenzburg weitet das Geschäft mit ihrer Software aus: Das Finanzinstitut teilt mit, dass es 2022 im Banking-as-a-Service (BaaS) erneut am stärksten gewachsen sei. Zugleich sei auch der Geschäftsaufwand grösser geworden, weil man in die technische Infrastruktur investiere, heisst es von der Hypi Lenzburg zu den Jahreszahlen.
Das hauseigene Kernbankensystem Finstar wurde 2017 zu einer offenen Plattform umgebaut und bringt über Lizenzen und Services Geld ein. Rund 10,2 Millionen Franken Nettogewinn konnte die Bank damit 2022 erzielen. Das sind 6,5% mehr als im Vorjahr.
Dank des BaaS-Geschäfts habe man zudem die Kundeneinlagen um 6,7% auf über 5 Milliarden Franken steigern können, so das Finanzinstitut. Das sind zum Teil die Früchte der Zusammenarbeit mit der Konto-App-Anbieterin Neon sowie mit weiteren Startups. Die Hypi Lenzburg hat im Dezember 2020 selbst das Startup Lusee für digitale Beratung gegründet. Man habe mit diesem wiederum wichtige Kunden gewinnen können, so die Hypi.
Neu sollen die Investitionen in die Open-Banking-Plattform und in die IT-Infrastruktur über fünf Jahre abgeschrieben werden, statt vollumfänglich im Jahr der Ausgaben. So könne man die Jahresrechnungen besser vergleichen, schreibt die Hypi Lenzburg. Die Bank vollzieht die Änderung im Rahmen ihrer Strategie, zu einem hybriden Finanzdienstleister zu werden und Technologieberatungen anzubieten.
Der Geschäftserfolg der Bank bewegte sich 2022 mit 21,6 Millionen Franken auf Vorjahresniveau. Der Gesamtgewinn fiel mit 18,6 Millionen Franken 2,1% höher aus als 2021.

Loading

Mehr zum Thema

image

Wegen Whatsapp: Bank wälzt Millionen-Busse auf Angestellte ab

Finanzregulatoren hatten mehreren Banken wegen der Nutzung von Whatsapp hohe Bussen auferlegt. Morgan Stanley reicht diese nun an Mitarbeitende weiter.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Crypto Valley: Sehr gute Miene zum sehr bösen Spiel

Die Investoren-Vereinigung CV VC befindet im neusten "Top 50"-Report: Der Laden brummt, die Zukunft strahlt. Sie hat dafür einige Fantasie walten lassen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023