Meta bringt seine Twitter-Alternative vorerst nicht nach Europa

5. Juli 2023 um 09:25
  • technologien
  • meta
  • datenschutz
  • eu
  • schweiz
image
Illustration: Bing Image Creator

Am 6. Juli soll die neue Plattform "Threads" von Meta online gehen. Wegen der DSGVO allerdings nicht in der EU – und somit wohl auch nicht in der Schweiz.

Ab Donnerstag, dem 6. Juli, wird die neue Meta-App Threads in den App-Stores von Google und Apple verfügbar sein. Das Timing für einen neuen Micro-Blogging-Dienst scheint perfekt, denn viele Twitter-Nutzerinnen und -Nutzer warten wohl auf eine Alternative. Allerdings wird die Alternative aus dem Hause Meta vorerst nicht in der EU verfügbar sein.
Dies berichtet die irische Zeitung 'Independent' mit Berufung auf die dortige Datenschutzbehörde Data Protection Commission (DPC). Die irische Behörde hat demnach von Meta erfahren, dass die Software vorerst nur in den USA und Grossbritannien veröffentlicht werden soll. Die Behörde habe den Start in der EU nicht aktiv blockiert, Meta soll die Entscheidung von sich aus gefällt haben, schreibt der irische 'Independent'.
Hinter dem Entscheid stehen offenbar die Vorgaben der DSGVO. Die Threads-Plattform ist so konzipiert, dass sie Daten von Instagram importiert, einschliesslich Verhaltens- und Werbeinformationen. In der EU hat die irische Regulierungsbehörde Meta daran gehindert, Werbeservices auf Whatsapp zu starten, die Daten von Facebook und Instagram nutzen.
image
Quelle: Threads / App Store
Datenschutzrechtlich wäre eine Lancierung von Threads in der Schweiz möglich, schreibt Rechtsanwalt Martin Steiger. Da aber Meta die Kunden in der Schweiz gemeinsam mit den EWR-Usern bediene, kann davon ausgegangen werden, dass Threads vorerst auch nicht in der Schweiz lanciert wird.
Gemäss den Informationen im App Store sammelt Threads eine Vielzahl von Nutzer-Daten. Meta listet unter anderem Gesundheits- und Finanzdaten, Browserverläufe, Standort, Einkäufe, Kontakte, Suchverläufe und sensible Informationen.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Rivella modernisiert Datenspeicherung mit HPE.

Als bei Rivella das wichtige Storage-System erneuert werden musste, implementierte Bechtle zwei HPE Alletra Storages mit der HPE GreenLake Technologie und übernahm den Service dazu. Das neue System von Hewlett Packard Enterprise überzeugt durch herausragende Leistung bei hoher Datenverfügbarkeit.

image

Meta gibt seinen Slack-Konkurrenten Workplace auf

Einst hegte der US-Konzern grosse Pläne für den Kollaborationsdienst, in zwei Jahren ist aber Schluss. Meta will sich auf KI und das Metaverse fokussieren.

publiziert am 15.5.2024
image

Google: KI-Suche und eine Antwort auf ChatGPT-4o

Die mit KI angereicherte Suche wirft ernste Fragen für Site-Betreiber auf. Google kündigte auch viele weitere KI-Neuerungen an.

publiziert am 15.5.2024
image

Machen xAI und Oracle bei KI gemeinsame Sache?

Gerüchten zufolge will das KI-Startup von Elon Musk GPU-Server bei Oracle mieten. Dafür sollen 10 Milliarden Dollar fliessen.

publiziert am 15.5.2024