Neuer Verein soll Security in der Finanzbranche verbessern

5. April 2022, 15:23
  • security
  • finanzindustrie
  • verwaltung
image
Foto: Claudio Schwarz / Unsplash

Der Verein "Swiss Financial Sector Cyber Security Centre" soll die Zusammenarbeit zwischen Finanzinstituten und Behörden verbessern. Angeregt wurde er vom Bund.

Im Beisein von Bundesrat Ueli Maurer ist in Zürich der Verein "Swiss Financial Sector Cyber Security Centre" (Swiss FS-CSC) gegründet worden. Er hat den Zweck, die Widerstandsfähigkeit des Finanzplatzes Schweiz gegen Cyberattacken zu erhöhen. Insbesondere soll der Informationsaustausch zwischen den Finanzmarktakteuren erleichtert sowie die Zusammenarbeit für präventive, sektorweite Massnahmen und die Bewältigung von systemischen Krisensituationen verbessert werden. Zu den rund 80 Gründungsmitgliedern zählen Verbände, Banken und Versicherungen.
Der erste Präsident des Vereins ist August Benz, stellvertretender CEO der Schweizerischen Bankiervereinigung (SBVg). Im Vorstand sind ausserdem Alexandra Arni, Leiterin ICT bei der SBVg, und Marc Cortesi, CISO bei der Baloise Group.
Die Initiative zur Gründung dieses Vereins kam vom Bund, wie das Eidgenössische Finanzdepartement (EFD) mitteilt. Cybervorfälle, die der Reputation des Schweizer Finanzplatzes schaden oder die zu einer schweren Finanzkrise führen können, würden eine zunehmende Bedrohung darstellen. Vor diesem Hintergrund habe Bundesrat Ueli Maurer auf Empfehlung des früheren Beirats "Zukunft Finanzplatz" dem Delegierten des Bundes für Cybersicherheit Florian Schütz den Auftrag erteilt, in Zusammenarbeit mit dem Privatsektor und den Behörden im Finanzbereich Strukturen zu etablieren, um die Cyberresilienz des Finanzplatzes zu stärken.
Die Grundlagen zur Vereinsgründung, so das EFD, wurden unter der Leitung des Nationalen Zentrums für Cybersicherheit (NCSC) gemeinsam mit dem Staatssekretariat für internationale Finanzfragen, der SBVg, SIX, der Schweizerischen Nationalbank, dem Schweizerischen Versicherungsverband und dem Verband der Auslandsbanken in der Schweiz erarbeitet. Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA soll das Swiss FS-CSC in Zukunft zudem beratend unterstützen.
Eine Mitgliedschaft im Verein Swiss FS-CSC steht allen Banken, Versicherungen, Finanzmarktinfrastrukturen und Finanzverbänden mit Sitz in der Schweiz und Bewilligung der FINMA offen. Auch Schweizer Tochterunternehmen und Filialen ausländischer Banken oder Versicherungen mit Bewilligung der FINMA können dem Verein als Mitglieder beitreten.


Loading

Mehr zum Thema

image

Die Schatten-IT ins Licht setzen

Leuchten Sie die Schatten-IT in Ihrem Unternehmen bis in den letzten Winkel aus und schaffen Sie Transparenz über alle Ihre IT-Systeme, -Anwendungen und -Prozesse.

image

Nachrichtendienst des Bundes erwartet mehr Cyberangriffe

Der NDB bezeichnet die beschleunigte Digitalisierung als Sicherheitsrisiko. Aufgrund des Krieges in der Ukraine müsse man auch in der Schweiz vermehrt mit Cyberattacken rechnen.

publiziert am 27.6.2022
image

Log4Shell wird weiter angegriffen

Weiterhin existieren Systeme, in denen die Sicherheitslücke nicht geschlossen wurde. Hacker wissen dies und nutzen es aus.

publiziert am 27.6.2022
image

Jetzt hat ein grosser Krypto-Hack Harmony getroffen

Hacker haben Coins im Wert von rund 100 Millionen Dollar aus einem Schlüsselprodukt der US-Kryptofirma gestohlen.

publiziert am 24.6.2022