Podcast: Wird KI nun schlau reguliert?

26. Januar 2024 um 07:15
image
Illustration: Erstellt durch inside-it.ch mit Dall-E / GPT-4

Der AI Act ist da: Das Dokument wurde geleakt oder in die inoffizielle Vernehmlassung gegeben. Wir haben uns damit auseinandergesetzt und sagen, was drinsteht, was das wem bringt und welche Auswirkungen der Act auf die Schweiz hat.

Warum der Text des AI Acts früher als geplant geleakt wurde ist nicht bekannt. Das kann absichtlich oder unabsichtlich passiert sein. Fakt ist: Der Inhalt interessiert viele Stakeholder. EU-Länder, Politikerinnen und Politiker, aber auch Wirtschaft, Industrie und NGOs. Denn die geplante Regulierung betrifft uns alle, von der Privatperson, zum Startup-Unternehmen bis hin zum globalen Hyperscaler.
In der aktuellen Podcast-Folge haben wir besprochen, was im AI Act drinsteht und welche Konsequenzen das für Schweizer Unternehmen, aber auch die Bevölkerung hat.

Die IT-Woche abonnieren

Welche Stories ragen aus dem konstanten Lärm des Social-Media-Marketings hervor? Warum sind sie wichtig (oder wenigstens lustig)? Wie wird es weitergehen? Der neue, wöchentliche Podcast von Inside IT erlaubt einen Blick hinter die Kulissen der Schweizer IT-Welt.
  • Abonnieren auf Spotify
  • Abonnieren auf Deezer
  • Abonnieren auf Google Podcasts
  • Abonnieren auf Apple Podcasts
  • Abonnieren mit anderer App (MP3-Feed)
  • Abonnieren mit anderer App (RSS-Feed)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Swiss Marketplace Group kauft Moneyland

Der Online-Vergleichsdienst gehört neu zur Swiss Marketplace Group. Alle Mitarbeitenden werden übernommen und die Marke soll erhalten bleiben.

publiziert am 2.7.2024
image

Aargau spart bei der Informations­sicherheit

Der Aargauer Regierungsrat will die Cybersicherheit im Kanton für mehrere Millionen verbessern. Einer bürgerlichen Mehrheit im Parlament kostet das aber zu viel.

publiziert am 2.7.2024
image

Zürich will Steuererklärungen für Firmen digitalisieren

Beim kantonalen Steueramt soll dank einer digitalen Deklaration für juristische Personen weniger Papier anfallen. Der traditionelle Weg bleibt aber erhalten.

publiziert am 2.7.2024
image

Luzern schickt E-Gov-Projekt "Objekt.lu" in die Vernehmlassung

Die Regierung des Kantons will eine zentrale Datendrehscheibe für das Objektwesen schaffen.

publiziert am 2.7.2024