Achtung: Cisco schliesst Killerlücken in IOS und IOS XE

29. September 2017, 14:28
  • security
  • cisco
  • ios
  • lücke
image

Cisco hat Sicherheitsupdates für dreizehn Lücken in seinen Betriebssystemen IOS und IOS XE zur Verfügung gestellt.

Cisco hat Sicherheitsupdates für dreizehn Lücken in seinen Betriebssystemen IOS und IOS XE zur Verfügung gestellt. Sieben Schwachstellen werden von Cisco als hoch klassifiziert. Drei Lücken gelten gar als kritisch, wovon eine das höchstmögliche Gefahrenscore erhalten hat. Alle drei liessen es zu, dass Angreifer auf den betroffenen Systemen beliebigen Code ausführen, privilegierte Berechtigungen erlangen, die Authentifizierung umgehen oder eine DoS-Attacke initiieren können.
Cisco hat eine Liste der Lücken mit Links zu genauen Beschreibungen und Anleitungen zum notwendigen Vorgehen veröffentlicht.
IOS XR und NX-OS sind von den Problemen nicht betroffen, schreibt Cisco. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Darkweb-Salärstudie: Das sind die Löhne der Cyberkriminellen

Für gefragte Malware-Entwickler gibt es Top-Löhne. Das Durchschnittsgehalt ist aber vergleichsweise bescheiden.

publiziert am 1.2.2023
image

Zurich investiert erneut in kanadische Cyberversicherung

Boxx Insurance hat unter der Leitung von Zurich in einer Serie-B-Finanzierung 14,4 Millionen US-Dollar gesammelt.

publiziert am 31.1.2023
image

Cyberkriminelle erbeuten Kundendaten der Online-Apotheke DocMorris

Bei dem Cyberangriff haben unbekannte Täter 20'000 Kundenkonten kompromittiert. Die Online-Apotheke gehört zur Schweizer "Zur Rose"-Gruppe.

publiziert am 27.1.2023
image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023