Achtung ESTV: Fujitsu veröffentlicht neue BS2000-Version

31. August 2017 um 13:05
  • fujitsu
  • siemens
  • estv
image

Fujitsu hat die Version 11.

Fujitsu hat die Version 11.0 seines Mainframe-Betriebssystems BS2000 OSD/BC veröffentlicht. Die neue Version bringe im Vergleich zum im Mai 2015 erschienenen Vorgänger 10.0 eine grosse Menge von Neuerungen, die das altehrwürdige Betriebssystem für die moderne Welt der Digitalisierung fit machen sollen.
Unter anderem ist laut Fujitsu mit dem neuen BS2000 erstmals eine Live-Migration zwischen /390-Servern möglich. Dies ermögliche ganz neue Optionen für Planned Downtime und Maintenance.
Zu den weiteren Neuerungen gehöre eine erweiterte Storage-Integration für text-basierte Files, die es erlaube, diese via ein NAS problemlos mit offenen, beispielsweise Linux-basierten, Systemen auszutauschen. Geschraubt wurde auch an den Security- und Selbstdiagnose-Features des Betriebssystems.
BS2000 wurde ursprünglich von Siemens entwickelt und erstmals an den olympischen Spielen 1972 in München produktiv eingesetzt. Gibt es hierzulande denn überhaupt noch Anwender? Ja, zumindest einen kennen wir, und der ist recht prominent: Der Bund, beziehungsweise die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV).
Dort hatte man zwar schon 2002 als (kleinen) Teil des Projekts Nove IT versucht, auf BS2000 laufende Applikationen auf z/OS von IBM zu migrieren, was aber teilweise scheiterte.
Da 2012 auch das berüchtigte Riesenprojekt "Insieme" abgebrochen wurde. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

Siemens investiert in Deutschland 500 Millionen

Der Konzern will eine Fabrik in Deutschland zu einem Vorzeigeprojekt für die High-Tech-Fertigung machen.

publiziert am 14.7.2023
image

Auch EU-Firmen kritisieren KI-Regulierungen

Airbus, Siemens und TUI äussern Bedenken darüber, dass die vorgeschlagenen EU-Richtlinien für Künstliche Intelligenz die Innovationskraft in Europa behindern könnten.

publiziert am 30.6.2023
image

Neue prominente Moveit-Opfer bekannt

Die Ransomware-Bande Clop macht ernst. Von immer mehr Firmen veröffentlichen sie gestohlene Daten. Darunter befinden sich EY, PWC, Schneider Electric und Siemens.

publiziert am 29.6.2023