Acronis ernennt neuen CEO

7. Juli 2021, 13:29
  • acronis
  • people & jobs
  • management
  • security
  • channel
image

Firmengründer Serguei Beloussov gibt den Chefposten von Acronis ab. Er will sich künftig in der Forschung des Security-Unternehmens einbringen.

Das Security-Unternehmen Acronis gibt einen Wechsel an der Spitze bekannt. Am 1. Juli hat Patrick Pulvermüller als CEO übernommen. Er folgt auf Serguei Beloussov, der Acronis 2003 gegründet und ab 2013 als CEO geleitet hat.
Beloussov werde als Anteilseigner im Unternehmen bleiben, wie Acronis schreibt. Er sei Mitglied des Verwaltungsrats und zudem als Chief Research Officer tätig. In dieser Rolle verantworte er die Technologie- und Forschungsstrategie. Beloussov werde sich auf Technologien wie Autonomous Research, Data Management, Cyber Network, Cyber Platform sowie Enterprise-Produkte konzentrieren. Ausserdem wolle er das Programm für Hochschulbeziehungen bei Acronis ausbauen. Dazu gehört laut der Mitteilung auch das Schaffhausen Institute of Technology, das Beloussov im Jahr 2019 mitgegründet hat. 

Acronis will Channel ausbauen

"Ich bin stolz auf die bisherigen Erfolge von Acronis und glaube, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, den Staffelstab an Patrick Pulvermüller zu übergeben", lässt sich Beloussov in der Mitteilung zitieren. Pulvermüller bringe die notwendige Erfahrung mit, um das Unternehmen voranzubringen. Aktuell beschäftige Acronis rund 1600 Mitarbeitende in 18 Ländern.
Laut seinem Linkedin-Profil war Pulvermüller zuletzt gut 4 Jahre beim Domainregistrar und Webhoster GoDaddy, wo er das Partner Business leitete. Davor arbeitete er viele Jahre bei Host Europe, zuletzt als Group CEO.
Pulvermüller verfüge über Erfahrung bei der Skalierung schnell wachsender Unternehmen sowie aus Channel-orientierten Firmen, schreibt sein Arbeitgeber weiter. Bei Acronis soll er nun die Channel-Ambitionen vorantreiben und das Partnernetzwerk ausbauen. 
Erst kürzlich schloss Acronis eine Investitionsrunde über 250 Millionen Dollar ab, die das Unternehmen mit über 2,5 Milliarden US-Dollar bewertete. Mit dem Kapital will Acronis sowohl die Produkt- und Technologieentwicklung als auch die Markteinführung beschleunigen. 

Loading

Mehr zum Thema

image

EPD-Infoplattform von eHealth Suisse gehackt

Unbekannte haben von der Website Patientendossier.ch Nutzerdaten abgegriffen. Das BAG erstattet Anzeige, gibt aber Entwarnung.

publiziert am 30.9.2022 2
image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Podcast: Sollten noch Produkte von Huawei und Kaspersky eingesetzt werden?

Wir debattieren, was es für die Schweiz bedeutet, wenn Produkte von Firmen aus autoritären Ländern eingesetzt werden. Zudem gehen wir den Transparenzinitiativen von zum Beispiel Kaspersky und Huawei auf den Grund und fragen uns: Sind die Amerikaner eigentlich besser?

publiziert am 30.9.2022