Acronis kriegt viel Geld und denkt an IPO

19. September 2019, 09:44
  • international
  • acronis
image

Acronis, Anbieter von Backup- und weiteren Datenverfügbarkeitslösungen mit Firmensitz in Schaffhausen, hat soeben eine Finanzierungsrunde abgeschlossen: Unter der Leitung von Goldman Sachs wurden bei Investoren 147 Millionen Dollar eingesammelt.

Acronis, Anbieter von Backup- und weiteren Datenverfügbarkeitslösungen mit Firmensitz in Schaffhausen, hat soeben eine Finanzierungsrunde abgeschlossen: Unter der Leitung von Goldman Sachs wurden bei Investoren 147 Millionen Dollar eingesammelt. Damit schätzten die neuen Investoren den Wert von Acronis auf über eine Milliarde Dollar.
Mit dem Geld will das Unternehmen unter anderem technisches Personal einstellen und Datenzentren errichten. Zudem sollen die Mittel für Zukäufe verwendet werden.
Nun denkt man bei Acronis an einen IPO. "Wir schliessen die Möglichkeit eines Börsengangs nicht aus", sagte Serguei Beloussov, Chef und Gründer von Acronis zur Nachrichtenagentur 'Reuters'. "Acronis befindet sich jetzt in einer Phase des schnellen Wachstums, der Wert des Unternehmens nimmt schnell zu und das Management konzentriert sich darauf, das Wachstum voranzutreiben."
Acronis plante 2015 bereits einmal einen Börsengang für 2016, der aber später wieder abgeblasen wurde.
Acronis wurde 2003 in Singapur gegründet. Der offizielle Firmensitz wurde 2008 nach Schaffhausen verlegt. Der operative Hauptsitz, früher in Boston angesiedelt, befindet sich seit 2014 in Singapur. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben gegenwärtig weltweit mehr als 1400 Beschäftigte und die Cyber-Sicherheitsanwendungen des Unternehmens werden von mehr als fünf Millionen Kunden eingesetzt. (hjm/Keystone-sda)

Loading

Mehr zum Thema

image

Pentagon verteilt seinen riesigen Cloud-Auftrag

Das Verteidigungsministerium musste das grosse Cloud-Projekt neu aufgleisen und umbenennen. Jetzt sind Milliardenzuschläge an Amazon, Google, Microsoft und Oracle gesprochen worden.

publiziert am 9.12.2022
image

US-Behörde will Activision-Übernahme durch Microsoft verhindern

Microsofts grösste Akquisition der Firmengeschichte gerät immer mehr unter Druck. Die US-Handelsaufsicht FTC hat Klage gegen die Übernahme eingereicht.

publiziert am 9.12.2022
image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022