Atos stellt Rodolphe Belmer als CEO vor

3. Januar 2022, 14:26
image

Er wurde bereits im Oktober in den Verwaltungsrat gewählt und übernimmt ab sofort die Geschäftsführung. Belmer kommt vom Satellitenbetreiber Eutelsat.

Der Verwaltungsrat von Atos hat Rodolphe Belmer als neuen CEO bestimmt. Dies hat das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Sein Vorgänger, Elie Girard, gab bereits im Oktober seinen Rücktritt bekannt. Seither wurde die Gesellschaft von Pierre Barnabé und Adrian Gregory interimistisch geführt. Belmer wurde im Herbst 2021 zum Verwaltungsrat von Atos gewählt und direkt als Kandidat für das Amt des CEO nominiert.
Rodolphe Belmer war zuletzt während 6 Jahren als CEO des Satellitenbetreibers Eutelsat tätig. Davor war er 14 Jahre lang beim französischen 'Canal Plus' angestellt, wo er 2003 auch zum CEO ernannt wurde. Zudem sitzt er beim Streamingdienst Netflix im Verwaltungsrat. Bertrand Meunier, Vorsitzender des Verwaltungsrats von Atos, erhofft sich vom neuen Geschäftsführer eine Beschleunigung der Transformation und eine Rückkehr zum Wachstum. Belmer wird in seiner Funktion für über 100'000 Mitarbeitende in 71 Ländern verantwortlich sein.

Loading

Mehr zum Thema

image

Verstärkung für ETH kommt aus Kopenhagen

Die Hochschule beruft einen neuen Professor im Departement Mathematik, der auf Statistik und Machine Learning spezialisiert ist. Ein anderer KI-Spezialist verlässt die Uni.

publiziert am 23.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022