Britischer Geheimdienst warnt vor Hacker-Angriffen aus China

3. Dezember 2007, 13:14
image

Die britische Tageszeitung 'Times' berichtet heute, dass die Netze der beiden Unternehmen Rolls-Royce und Royal Dutch Shell von chinesischen Hackern angegriffen worden seien.

Die britische Tageszeitung 'Times' berichtet heute, dass die Netze der beiden Unternehmen Rolls-Royce und Royal Dutch Shell von chinesischen Hackern angegriffen worden seien. Offenbar konnten die Attacken aber abgewehrt werden. Erst vor wenigen Tagen hatte der britische Geheimdienst MI5 dreihundert CEOs und Sicherheitschef britischer Firmen angeschrieben und vor Cyber-Attacken aus China gewarnt.
Berichte über Hacker-Angriffe aus China waren zuletzt vor drei Monaten aufgetaucht. Damals hiess es, die chinesische Armee stecke hinter Angriffen auf staatliche Computer in Deutschland, den USA, Grossbritannien zu sein. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022