British American Tobacco zügelt sein SAP in die T-Systems-Cloud

2. April 2012, 14:09
  • business-software
  • t-systems
  • sap
  • cloud
image

Der Tabakkonzern British American Tobacco (BAT) lässt seine SAP-Systeme in Zukunft von T-Systems auf einer Cloud-Infrastruktur betreiben.

Der Tabakkonzern British American Tobacco (BAT) lässt seine SAP-Systeme in Zukunft von T-Systems auf einer Cloud-Infrastruktur betreiben. Der Auftrag hat ein Volumen von etwas mehr als 160 Millionen Euro bei einer Laufzeit von sieben Jahren. Dies dürfte eines der bisher weltweit grössten Projekte zur Überführung von SAP-System in eine private Cloud sein. Laut T-Systems ist es zumindest einer der grössten "Cloud-Aufträge" seiner Geschichte.
T-Systems soll die SAP-Systeme der 65 Ländergesellschaften von BAT innerhalb der nächsten zwei Jahre auf seine Cloud-Infrastruktur migrieren. Bis 2016 sollen die diversen SAPs zudem weitgehend konsolidiert werden. Gegenwärtig werden die SAP-Systeme von BAT in weltweit zehn Rechenzentren betrieben. Nach der Umstellung sollen es noch drei sein, je eines in Europa, Asien und Südamerika. Der Tabakkonzern erhofft sich durch die Migration und die damit verbundene Bezahlung "nach Verbrauch" eine erhöhte Flexibilität und deutlich tiefere Betriebskosten.
BAT beschäftigt 60'000 Mitarbeitende rund um die Welt, und seit der Übernahme des Schweizer Zigarettenherstellers Burrus auch über 700 in der Schweiz. Zu den BAT-Marken gehören beispielsweise die regionalen Marken Parisienne, Marocaine und Select, sowie international Kent, Lucky Strike und Dunhill. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022
image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022 1
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022