Bundesrat holt Swissquote-Gründer in den ETH-Rat

7. Juli 2016, 14:29
  • people & jobs
  • swissquote
  • epfl
  • psi
image

Marc Bürki, Gründer und CEO der Online-Bank Swissquote, ist vom Bundesrat bei den Gesamterneuerungswahlen des elfköpfigen ETH-Rats zum Zuge gekommen.

Marc Bürki, Gründer und CEO der Online-Bank Swissquote, ist vom Bundesrat bei den Gesamterneuerungswahlen des elfköpfigen ETH-Rats zum Zuge gekommen. Für die Periode von 2017 bis 2020 sind drei Mitglieder des strategischen Führungs- und Aufsichtsorgans für den ETH-Bereich ersetzt worden, heisst es beim federführenden eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF).
Mit dem 55-jährigen EPFL-Elektroingenieur Bürki hält ein Mitglied des digitalen Bankings Einzug ins Kontrollgremium der beiden ETHs und der vier bundeseigenen Forschungsanstalten PSI, WSL, Empa und Eawag. Bürkis Swissquote agiert nicht nur als Internet-Bank, sondern arbeitet auch im Online-Handel mit Wertpapieren und hat soeben erst eine Trading- und Banking-App für die Apple Watch lanciert. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Canon Schweiz ernennt neuen Channel-Chef für den Printing-Bereich

Jürg Helbling leitete den Bereich seit fast 10 Jahren. Nächstes Jahr ruft allerdings die Pensionierung. Für ihn wird dann Willi Hagen übernehmen.

publiziert am 8.12.2022
image

Thomas Knüsel wird neuer CEO bei Cyberlink

Er folgt auf Beat Tinner, der weiterhin als Verwaltungsratspräsident amtieren wird. Zudem wurden Sonja Bucher und Michael Sommer in die Geschäftsleitung aufgenommen.

publiziert am 8.12.2022
image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Stellvertretende Geschäftsführerin verlässt Digitalswitzerland

Diana Engetschwiler gibt Ende Dezember ihre Stelle als stellvertretende Geschäftsführerin und B2C-Lead ab, um einen neuen Weg einzuschlagen. Der Verband sucht nach einer Nachfolge.

publiziert am 6.12.2022