CEO Thomas Volk verlässt Cancom

10. Januar 2020, 09:51
image

Der Chef des IT-Dienstleisters geht wegen Differenzen über die strategische Entwicklung.

Cancom-Chef Thomas Volk verlässt den IT-Dienstleister überraschend auf Ende Januar. Grund für den Schritt sei die Uneinigkeit mit dem Verwaltungsrat über die künftige strategische Entwicklung, teilt Cancom mit. Volk war erst im Oktober 2018 zum CEO des Unternehmens ernannt worden.
Nachfolger wird der bisherige COO Rudolf Hotter, der seit 2005 das operative Geschäft des Cancom-Konzerns verantwortet. Die Aufgaben von Volk werden auf Hotter und CFO Thomas Stark verteilt.
Cancom mit Hauptsitz in München beschäftigt weltweit rund 3500 Mitarbeiter. Der börsennotierte Systemintegrator und Services-Provider setzte letztes Jahr rund 1,4 Milliarden Euro in der Schweiz, Deutschland, Österreich,  Belgien, der Slowakei, Grossbritannien und den USA um. Hierzulande unterhält Cancom eine Partnerschaft mit Also.

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

Mobilezone erhält Mitte 2024 zwei Chefs

Das Unternehmen plant langfristig: Roger Wassmer und Wilke Stroman lösen Markus Bernhard ab.

publiziert am 2.2.2023