Concordia kämpft mit einem Softwareproblem

24. September 2019, 11:59
  • business-software
  • adcubum
  • software
image

Der Krankenversicherer Concordia hat Mitte September fälschlicherweise Zahlungserinnerungen an Tausende von Kunden versandt.

Der Krankenversicherer Concordia hat Mitte September fälschlicherweise Zahlungserinnerungen an Tausende von Kunden versandt. Dabei erhielten Versicherte, die für das Begleichen der Rechnung einen Dauerauftrag eingerichtet haben, eine Erinnerung. Wie uns Concordia auf Anfrage erklärt, habe es sich um ein Zuordnungsproblem gehandelt: Die Zahlungen für den Monat August seien vom System bei den Versicherten mit Dauerauftrag irrtümlicherweise dem Monat September zugeordnet worden, was die Zahlungserinnerung ausgelöst habe.
"Das Problem ist in unserem Kernsystem (Syrius) aufgetaucht", schreibt Astrid Brändlin, Leiterin Unternehmenskommunikation bei Concordia, auf Anfrage von inside-it.ch. Es sei das erste Mal seit der Einführung des neuen Kernsystems 2013, dass ein solches Problem aufgetaucht sei.
Noch sei die genaue Ursache des Problems nicht bekannt. Beim Concordia-IT-Partner Adcubum seien umfangreiche Recherchen zur Ursache und definitiven Problembehebung im Gange. Man sei zuversichtlich, dass der Fehler bald gefunden und behoben werden könne, so Brändlin weiter. Beim Versicherer habe man in der Zwischenzeit die falschen Buchungen manuell korrigiert. Solange die Angelegenheit in Abklärung sei, könne man keine weiteren Informationen liefern, heisst es von Seiten Adcubum auf Anfrage. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Globus schliesst ERP-Carve-out ab

Der Detailhändler hat seine SAP-Systeme in eine neue Umgebung migriert. Nötig wurde dieser Schritt, weil das Unternehmen von Migros verkauft wurde.

publiziert am 30.11.2022
image

Schweiz-Chef Badoux: "Servicenow ist hierzulande eine Erfolgsgeschichte"

Am "World Forum 2022" zog Alain Badoux Bilanz zum 10. Geburtstag von Servicenow Switzerland. Kunden-, Partner- und Mitarbeiterzahl konnten stetig ausgebaut werden.

publiziert am 23.11.2022
image

Erneut mehr Umsatz und Gewinn bei Softwareone

Der Stanser Softwarelizenzhändler setzt seinen Wachstumskurs im dritten Quartal fort.

publiziert am 23.11.2022
image

Exklusiv: Abacus hat bald zwei CEOs

Die St. Galler Software-Schmiede setzt ab dem kommenden Jahr auf eine Co-Geschäftsführung: Claudio Hintermann teilt sich den CEO-Posten mit Christian Huber. Gleichzeitig rückt Daniel Senn ins VR-Präsidium auf.

publiziert am 15.11.2022