E-Health-Strategie: Weitere Projekte angestossen

17. September 2009, 12:24
  • e-government
  • e-health
  • strategie
image

Der Steuerungsausschuss des Koordinationsorgans "eHealth Bund-Kantone" hat am 20.

Der Steuerungsausschuss des Koordinationsorgans "eHealth Bund-Kantone" hat am 20. August 2009 weitere Empfehlungen zur Umsetzung der Strategie "eHealth Schweiz" verabschiedet. Dies geht aus dem sechsten Newsletter des Koordinationsorgans hervor. Nach den Empfehlungen zu "Standards und Architektur" vom 19. März folgten nun sechs weitere Themen: Leitlinien; Modellversuche und PPP; Online-Dienste und Befähigung; Bildung; Rechtliche Grundlagen; Finanzierung und Anreizsysteme.
Weitere Informationen dazu gibt es hier. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ex-Digitalchef des BAG heuert bei Berner Fachhochschule an

Die BFH will mit Sang-Il Kim ihre digitalen Kompetenzen stärken: Auch Gert Krummrey von der Insel Gruppe stösst zum Medizininformatik-Bereich der Fachhochschule.

publiziert am 12.8.2022
image

BIT bricht Ausschreibung für schweizweite IKT-Stores ab

Kein externer Dienstleister hat eine Offerte eingereicht. Auf die heutigen Supportleistungen habe der Abbruch aber keine Auswirkung, erklärt uns das Bundesamt.

publiziert am 12.8.2022
image

Bündner Regierung schickt E-Gov-Gesetz in die Vernehmlassung

Der Kanton will im Rahmen seiner E‑Government‑Strategie die rechtlichen Grundlagen für die Digitalisierung der Verwaltung und den elektronischen Rechtsverkehr schaffen.

publiziert am 11.8.2022
image

Bundesrecht nun auch im XML-Format

Die Bundeskanzlei veröffentlicht das Bundesrecht ab sofort auch als maschinenlesbare XML-Daten. Damit können Inhalte in eigene Anwendungen übernommen werden.

publiziert am 11.8.2022