EET gründet Abteilung für Überwachungssysteme

30. März 2012, 15:08
  • distributor
image

Der IT-Ersatzteile-Distributor EET hat neu in der Schweiz eine Abteilung für Überwachungssysteme gegründet.

Der IT-Ersatzteile-Distributor EET hat neu in der Schweiz eine Abteilung für Überwachungssysteme gegründet. Die beiden neuen Mitarbeiter Corsin Montavon in seiner Funktion als Sales Manager SafeVision und Daniel Frey, Senior Software Engeneer, treten ihre neue Stellen am 1. April an. Sie sind "europaweit bekannt" für die Smart-Client-Plug-Ins für Milestone XProtect Solutions, welche man unter den Namen Smart Map, Smart Alarm & Smart X-Display kennt.
Diese Smart-Client-Plug-Ins sind nun bei der EET-Gruppe und deren lokalen Niederlassungen in der Schweiz, Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Holland, Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Portugal, Grossbritannien, Belgien, Österreich in der Tschechischen Republik verfügbar. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Exclusive Networks Switzerland hat einen neuen Geschäftsführer

Patrick Pister verlässt den Security-Distributor. Sein Nachfolger wechselt von Also Schweiz zu Exclusive Networks.

publiziert am 24.1.2023
image

Boll geht nach Österreich

Die erste Chefin von Boll Austria ist Irene Marx, die von Proofpoint zum Security-Disti stösst.

publiziert am 24.1.2023
image

Competec steigert Umsatz erneut

Die Gruppe setzte 2022 1,17 Milliarden Franken um. Zugelegt hat Competec vor allem bei Geschäftskunden.

publiziert am 9.1.2023
image

ADN Group steigert Jahresumsatz auf 700 Millionen Euro

Der IT-Distributor knackte 2022 zum ersten Mal die 700-Millionen-Marke. Das sind 100 Millionen Euro mehr Umsatz im Vergleich zum Vorjahr.

publiziert am 4.1.2023