Fedpol beschafft Software-Wartung freihändig

8. Januar 2015 um 12:40
  • e-government
  • fedpol
  • software
image

Das Bundesamt für Polizei (Fedpol) hat kürzlich dem Interlakener IT-Dienstleister Xplain einen Auftrag in der Höhe von rund 9 Millionen Franken für die Weiterführung der Wartung und des Supports der Software "Orma" vergeben.

Das Bundesamt für Polizei (Fedpol) hat kürzlich dem Interlakener IT-Dienstleister Xplain einen Auftrag in der Höhe von rund 9 Millionen Franken für die Weiterführung der Wartung und des Supports der Software "Orma" vergeben. Dabei handelt es sich um das System für die Geschäftskontrolle und elektronische Dossierführung des Fedpols. Orma ist sozusagen die Geschäftsverwaltung, keine eigenständige Datenbank.
Eine Ausschreibung für diese Beschaffung fand nicht statt; der Zuschlag erfolgte freihändig. Das für Beschaffungen zuständige Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) gibt als Begründung den Schutz des geistigen Eigentums an. Ausserdem gebe es keine angemessene Alternative. Bereits 2011 hatte das Fedpol für Anpassungen von Orma an neue Systemvoraussetzungen und die Lieferung von Upgrade-Lizenzen einen Auftrag in der Höhe von 1,5 Millionen freihändig an Xplain vergeben. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Luzern will neue Online-Steuerlösung beschaffen

Die Software solch durch eine webbasierte Lösung ersetzt und ins Kantonsportal integriert werden. In anderen Kantonen bietet dies der bisherige Dienstleister schon an.

publiziert am 17.5.2024
image

Europarat stimmt KI-Konvention zu

In Strassburg einigte sich der Rat auf ein Übereinkommen. Auch die Schweiz war beteiligt.

publiziert am 17.5.2024
image

Kanton-Zürich will KI-Leader werden

Die Rahmenbedingungen seien geschaffen worden, sagt der Kanton. KI-Sandbox geht in die zweite Runde.

publiziert am 17.5.2024
image

Soll "Suisse ePolice" erweitert werden?

Im St. Galler Kantonsrat wurde eine Anfrage eingereicht. Die polizeiliche Plattform soll auch zusätzliche Delikte erfassen.

publiziert am 17.5.2024