Finnova arbeitet künftig mit dem Fintech Sonect

11. Juli 2019, 11:44
  • fintech
  • finnova
image

Der Bankensoftwarehersteller Finnova ist eine Partnerschaft mit dem Zürcher Fintech Sonect eingegangen, wie 'Finews' aufgefallen ist.

Der Bankensoftwarehersteller Finnova ist eine Partnerschaft mit dem Zürcher Fintech Sonect eingegangen, wie 'Finews' aufgefallen ist. Ab Oktober 2019 ist die Sonect-Lösung für alle Banken mit dem Finnova-Kernbankensystem verfügbar – und zwar ohne Integrationsaufwand, schreibt Sonect.
Sonect ermöglicht Endkunden über eine App den Bargeldbezug in ausgewählten Geschäften, wie etwa in Apotheken oder am Kiosk. Über die neue Partnerschaft können die Finnova-Kundenbanken ihren End-Usern den Bargeldbezug in rund 2100 Läden oder Geschäften ermöglichen, schreibt 'Finews' weiter. Dies vergrössere nicht nur das Angebot für den Endkunden, sondern soll sich auch für die Bank lohnen. Denn, so heisst es vom Fintech, der Bargeldbezug über Sonect in einem Geschäft sei für die Bank günstiger als der Bargeldbezug an einem Automaten einer Fremdbank. Die Installation eines Geldautomaten koste eine Bank bis zu 180'000 Franken und der Unterhalt könne sich auf bis zu 50'000 Franken belaufen.
Die Pilotphase mit Finnova beginnt laut Sonect Mitte Oktober und das Go-Live ist auf den 15. Januar 2020 geplant.
Das Zürcher Fintech ist bereits Partnerschaften mit dem Genfer Kernbankensoftwarehersteller Temenos eingegangen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Twint wird präsenter in Deutschland und Österreich

Sogar über den DACH-Raum hinaus soll die Bezahlmethode besser nutzbar werden, erhofft sich die Vereinigung EMPSA.

publiziert am 10.6.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren. Update: Auch Schweiz soll betroffen sein.

aktualisiert am 1.6.2022
image

UBS baut ihr digitales Angebot aus

Mit der rein digitalen Sortimentslinie Key4 will die Grossbank vor allem Neukunden gewinnen. Man fahre aber keine Neobanken-Strategie.

publiziert am 19.5.2022
image

Payment-Startup Klarpay sichert sich 3 Millionen Franken

Nach einer Finanzierungs­runde will das Finma-lizenzierte Fintech das Wachstum vorantreiben.

publiziert am 17.5.2022