Fritz & Macziol an Vinci verkauft

26. August 2014, 15:12
    image

    Imtech verkauft ICT-Division für 255 Millionen Euro an französischen Mischkonzern.

    Imtech verkauft ICT-Division für 255 Millionen Euro an französischen Mischkonzern.
    Der niederländische Imtech-Konzern verkauft seine ICT-Division und damit auch den IT-Dienstleister Fritz & Macziol (FuM) für 255 Millionen Euro an den französischen Mischkonzern Vinci. Zu Imtech gehören auch FuM Schweiz sowie IT&T in Rotkreuz. FuM Schweiz wurde Anfang Jahr vom Bestechungsskandal beim Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) erschüttert. Dass Imtech die ICT-Division verkaufen will, ist seit April bekannt.
    FuM Schweiz gehört zwar zu Imtech, ist aber nicht Teil der ICT-Division. Die Schweizer Niederlassung bleibt also im Besitz von Imtech, dürfte aber wohl bald geschlossen werden. IT&T ist hingegen Teil der ICT-Division und wird nun verkauft.
    Der neue Besitzer will auf die Identität und Selbstständigkeit der einzelnen Organisationen setzen, um so den Unternehmergeist und die individuelle Entwicklung zu fördern, teilte Fritz & Macziol mit. Fritz & Macziol soll als Gruppe an Vinci Energies Deutschland berichten.
    Die Transaktion läuft über die Tochter Vinci Energies, welche 65'000 Personen beschäftigt. In der Schweiz ist Vinci Energies mit rund 20 Unternehmen in den Bereichen Elektrotechnik, Industrie und Gebäudeautomation, Telematik und Telekominfrastruktur sowie technisches Gebäudemanagement und Energieoptimierung tätig. Zur Gruppe gehören Etavis, Actemium, Axians und Vinci Energies Schweiz.
    Imtech und Vinci gehen davon aus, dass der Deal noch vor Ende des Jahres abgeschlossen werden kann. (mim)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    All for One legt Schweizer Töchter zusammen

    Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

    publiziert am 29.9.2022
    image

    Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

    Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

    publiziert am 28.9.2022
    image

    EU plant Haftungsregeln für künstliche Intelligenz

    Die EU-Kommission will Private und Unternehmen besser vor "Schäden" durch KI schützen. Gleichzeitig soll das Vertrauen in neue Technologien gestärkt werden.

    publiziert am 28.9.2022
    image

    Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

    Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

    publiziert am 28.9.2022