HP und Acer setzen aufs Enterprise-Segment

21. Juni 2011, 09:06
  • international
  • dell technologies
  • acer
  • hp
  • business
image

Hoffen auf das überfällige PC-Replacement von Unternehmen in der zweiten Hälfte des Jahres.

Hoffen auf das überfällige PC-Replacement von Unternehmen in der zweiten Hälfte des Jahres.
Jahrelang haben Consumer-Notebooks den PC-Markt am Leben erhalten. Doch zur allgemeinen Verunsicherung der Verbraucher kommt jetzt hinzu, dass viele sich heute lieber einen Tablet-PC, weshalb sie sich ab Sommer 2011 mehr auf das Unternehmens- und Enterprise-Segment konzentrieren wollen. HP hat gerade 22 neue Enterprise-PC-Modelle lanciert.
Die Geschäfte im Business-Segment sind zwar unter dem Eindruck der globalen Finanzkrise immer noch etwas verhalten, aber es wird erwartet, dass das längst überfällige PC-Replacement bei den Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte 2011 deutlich anziehen wird. Acer-Chairman J.T. Wang soll laut zuverlässigen Quellen aus Kreisen der PC-Industrie unlängst erklärt haben, dass das Unternehmen verstärkt auf das Enterprise-Segment und Cloud Computing setzen werde.
Dell komfortabel im Business-Bereich
Dass die Ersatzbeschaffung in den Unternehmen nach langer Durststrecke wieder anläuft, zeigt die Tatsache, dass Acer auf Platz drei abzurutschen droht, während Dell, traditionell im Fahrwasser des Geschäftssegments schwimmend, wieder nach oben gespült werden könnte. Tatsächlich war Dell laut Marktforscher IDC im Unternehmenssektor im ersten Quartal 2011 die klare Nummer zwei und HP hat gerade 22 neue Enterprise-PC-Modelle lanciert. nur vier Prozentpunkte hinter HP, dessen Marktanteil im Desktop-Segment in den ersten drei Monaten des Jahres bei 22 Prozent lag.
An dritter Stelle folgte Lenovo, unter den Top 4 übrigens der einzige PC-Hersteller, der weltweit, statt Minus zu schreiben, noch zulegen konnte, und das gleich um satte 16 Prozent. Mit Enterprise-Notebooks hat es der chinesische Riese vor allem dank der Marke IBM als Zugpferd hinter HP auf Platz zwei geschafft, gefolgt von Dell und dann erst von Acer und Toshiba. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

Der CTO von Microsoft Azure will künftig auf Rust setzen

Weil die Programmiersprache sicherer und zuverlässiger als C und C++ ist, soll sie in Zukunft vermehrt zum Einsatz kommen. Der C++-Erfinder hingegen sieht die Ablösung als "gewaltige Aufgabe".

publiziert am 28.9.2022
image

USA lockert Sanktionen für IT-Firmen im Iran

Weil die iranische Regierung den Zugang zum Internet eingeschränkt hat, versuchen sowohl Behörden als auch Private den Informationsfluss aufrecht zu halten.

publiziert am 26.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022