IBM kauft irischen Softwarehersteller

5. Dezember 2011, 14:23
  • e-government
  • ibm
  • software
  • übernahme
image

Ohne einen Preis zu nennen, hat IBM heute den Kauf des irischen Software-Unternehmens Cúram Software bekannt gegeben.

Ohne einen Preis zu nennen, hat IBM heute den Kauf des irischen Software-Unternehmens Cúram Software bekannt gegeben. Cúram, ein Partnerunternehmen von IBM, entwickelt Lösungen für Verwaltungen, zum Beispiel für Sozialhilfe-Zahlungen. Über 90 Prozent der Kunden verwenden IBMs Middleware WebSphere und fast 70 Prozent setzen auf Hardware von "Big Blue". Cúram (gälisch für "Pflege und Schutz") wurde 1990 gegründet und beschäftigt weltweit 700 Personen.
Die Akquisition erfolgt im Rahmen der "Smarter Cities"-Initiative von IBM. Der IT-Riese will mit seinen Technologien dazu beitragen, Städte und Kommunen zu modernisieren und so zukunftsfähig zu machen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

NIS-Strahlung: Bund will für bis zu 600'000 Franken Risiken erforschen

Für Forschungsprojekte zu 5G, nichtionisierender Strahlung und Mobilfunk werden Anbieter gesucht. Das Bundesamt für Umwelt erklärt uns die Ausschreibung.

publiziert am 5.10.2022
image

Dritter Zukauf in drei Monaten: Infinigate übernimmt Distributor Starlink

Mit dem VAD aus Dubai will sich Infinigate die Region Mittlerer Osten und Afrika erschliessen und den Security-Bereich weiter ausbauen.

publiziert am 5.10.2022
image

Elon Musk will Twitter nun doch kaufen

Nach dem Rückzug von den Vertragsverhandlungen scheint der Milliardär nun doch wieder an der Übernahme des sozialen Netzwerkes interessiert zu sein.

publiziert am 5.10.2022
image

Verband Interpharma will, dass Health-Daten besser genutzt werden

Die forschende Pharmaindustrie sieht ungenutztes Potenzial und fordert ein neues Bundesgesetz.

publiziert am 4.10.2022 1