Informatik-Vorlesungen der Uni Zürich im Netz

22. August 2013, 15:52
  • politik & wirtschaft
  • informatik
image

Wie der --http://www.

Wie der 'Tages-Anzeiger' heute berichtet, schwappt der Trend, Universitäts-Vorlesungen übers Internet zu veröffentlichen und kostenlos verfügbar zu machen, auf die Schweiz über. Der Informatikprofessor der Uni Zürich, Abraham Bernstein, lade Vorlesungs-Videos auf die öffentliche Bildungsplattform Coursera.org hoch, heisst es in dem Bericht.
Nutzer können eine Prüfung ablegen und bekommen ein Zertifikat. Anrechenbare Unikreditpunkte oder anerkannte Abschlüsse gibt es aber (noch) nicht. Das Angebot richtet sich aber ohnehin primär an immatrikulierte Studenten, die dadurch die Vorlesungen auch unterwegs besuchen können.
Andere Hochschulen sind skeptisch: Die Unis in Basel, Bern, Freiburg, Lugano, Luzern und St. Gallen und die ETH Zürich wollen keine solchen Vorlesungen anbieten. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Threema nun auch für die Schweizer Polizei

Die Konferenz der kantonalen Polizeikommandanten beschafft die verschlüsselte Schweizer Whatsapp-Allternative "freihändig" für alle Polizeiorganisationen. IMP von Abraxas wird abgelöst.

publiziert am 20.5.2022
image

Gemeinden wollen mit digitaler Kompetenz Bürgervertrauen schaffen

Der Schweizerische Gemeindeverband wünscht sich mehr Zusammenarbeit zwischen Bund und Kantonen. Nur so könnten die Gemeinden smart und digital werden.

publiziert am 20.5.2022
image

EFK-Direktor kritisiert "IT-Beziehung" zwischen Bund und Kantonen

In ihrem Jahresbericht weist die Finanzkontrolle nochmals explizit auf die "unkontrollierte Entwicklung" der E-Gov-Portale hin. Auch andere IT-Projekte hat sie stark kritisiert.

publiziert am 20.5.2022
image

Investoren-Clubs Invest und Sictic werden zusammengelegt

Der Sictic-Präsident Thomas Dübendorfer hofft unter anderem auf mehr internationale Aufmerksamkeit für die Schweizer Startup-Szene.

publiziert am 19.5.2022