Ingram Micro Schweiz hat eine neue Country Managerin

15. Juni 2020, 14:15
image

Benno Schlumpf kündigte an, sich 2020 pensionieren zu lassen. Nun hat seine Nachfolgerin übernommen.

Er sei 64-jährig und werde 2020 pensioniert, erklärte uns Benno Schlumpf vor rund einem Jahr. Damals wurde bekannt, dass Ingram Micro per Stelleninserat eine neue Leitung für die Schweiz sucht.  
Übernommen hat diese Aufgaben als Managing Director Switzerland nun Svetlana Sorokina. Dies kündigte Ingram Micro über Twitter an
Auf Anfrage erklärt Ingram, dass Schlumpf im Frühling aus dem Unternehmen getreten ist. Gemäss ihrem Linkedin-Profil hat Sorokina ihre Position als Schweiz-Chefin per Anfang Juni übernommen.
Sorokina bringt viele Jahre Erfahrung in der Branche mit. Sie arbeitet seit 2015 bei Ingram Micro, wo sie zuletzt als Marketing Director für die META-Region (Naher Osten, Türkei, Afrika) verantwortlich war. Davor stand sie für den Distributor Aptec im Einsatz, der 2012 von Ingram übernommen wurde. Beim VAD war sie unter anderem als Business Unit und Product Manager tätig, wie aus ihrem Linkedin-Profil hervorgeht. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022
image

USA gegen Russland: Wahl um ITU-Präsidium ist entschieden

Die International Telecommunications Union (ITU) der UNO wird neu von einer Amerikanerin geleitet. Doreen Bogdan-Martin setzte sich gegen einen Russen durch.

publiziert am 29.9.2022
image

Krypto-Startup 21.co holt langjährigen Goldman-Sachs-Mann als CTO

David Josse heisst der neue Technikchef des Jungunternehmens, das mit dessen Kenntnissen und Branchenexpertise sein Produktangebot ausbauen und skalieren will.

publiziert am 29.9.2022
image

Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

publiziert am 28.9.2022