Innovationspark Zentralschweiz kommt nach Rotkreuz

30. August 2017, 12:43
  • politik & wirtschaft
  • luzern
image

Der Verein Innovationspark Zentralschweiz hat sich für den Standort Suurstoffi in Rotkreuz ZG entschieden.

Der Verein Innovationspark Zentralschweiz hat sich für den Standort Suurstoffi in Rotkreuz ZG entschieden. Dort soll der Innovationspark von der Nähe zur Hochschule Luzern profitieren.
Seit Mitte April besteht in Rotkreuz bereits ein Provisorium. Dieses wird nun zum Innovationspark Zentralschweiz ausgebaut, wie der gleichnamige Verein am Mittwoch mitteilte. Die Unternehmen, die dort einziehen, erwarten Impulse und Synergien durch die Nähe zum Departement Informatik der Hochschule Luzern.
Motto des Innovationsparks ist "Building Excellence" und so soll in Rotkreuz ein Zentrum für interdisziplinäre Forschung im Bereich Gebäude und Digitalisierung entstehen. Im Januar 2019 soll der Betrieb aufgenommen werden.
Der Bund gab den Anstoss zum Schweizerischen Innovationspark. Seit 2016 existieren fünf Standorte in Zürich, Lausanne, Biel, Basel und im Aargau. Die Zentralschweizer Kantone beauftragten die Hochschule Luzern mit der Abklärung, wie die Zentralschweiz in das Projekt eingebunden werden könne. (sda / hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Threema nun auch für die Schweizer Polizei

Die Konferenz der kantonalen Polizeikommandanten beschafft die verschlüsselte Schweizer Whatsapp-Allternative "freihändig" für alle Polizeiorganisationen. IMP von Abraxas wird abgelöst.

publiziert am 20.5.2022
image

Gemeinden wollen mit digitaler Kompetenz Bürgervertrauen schaffen

Der Schweizerische Gemeindeverband wünscht sich mehr Zusammenarbeit zwischen Bund und Kantonen. Nur so könnten die Gemeinden smart und digital werden.

publiziert am 20.5.2022
image

EFK-Direktor kritisiert "IT-Beziehung" zwischen Bund und Kantonen

In ihrem Jahresbericht weist die Finanzkontrolle nochmals explizit auf die "unkontrollierte Entwicklung" der E-Gov-Portale hin. Auch andere IT-Projekte hat sie stark kritisiert.

publiziert am 20.5.2022
image

Investoren-Clubs Invest und Sictic werden zusammengelegt

Der Sictic-Präsident Thomas Dübendorfer hofft unter anderem auf mehr internationale Aufmerksamkeit für die Schweizer Startup-Szene.

publiziert am 19.5.2022