Joint Venture für Hypotheken-Management-Software gegründet

23. Dezember 2019, 10:15
  • fintech
image

Das Schweizer Unternehmen Avobis und der österreichische Softwareentwickler Uniquare Software Development haben zusammen ein Joint Venture gegründet.

Das Schweizer Unternehmen Avobis und der österreichische Softwareentwickler Uniquare Software Development haben zusammen ein Joint Venture gegründet. Dieses, die Avobis Uniquare AG, wird für den Vertrieb einer Lösung für das Management von Hypotheken in der Schweiz zuständig sein. Die Lösung wurde von Uniquare entwickelt und für die Schweiz angepasst. Ein bestehender Kunde in der Schweiz ist die Bank Vontobel.
Vor allem für Avobis ist die Gründung des Joint Ventures ein neues Geschäftsfeld. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und hat sich auf das Management von Immobilien und Hypotheken spezialisiert.
Die Uniquare-Software ermöglicht es laut dem Anbieter, einen kompletten Hypothekarprozesses digital abzuwickeln. Ausserdem enthalte das Produkt einen umfangreichen CRM-Teil. Die Lösung kann On-Premises betrieben oder im SaaS-Modell bezogen werden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

BBT kriegt eine neue Mutter-Organisation

Der BBT-Besitzer Volaris gründet Vencora. Die neue Organisation soll global passende Fintech-Unternehmen kaufen, um ein Technologie-Ökosystem für den Finanz-Sektor aufzubauen.

publiziert am 25.11.2022
image

Netcetera übernimmt Procentric

Das Zürcher Softwarehaus will durch den Deal die Weiterentwicklung seines Pensionskassen-Verwaltungssystems vorantreiben.

publiziert am 8.11.2022
image

Fintech-Startup Neon sammelt 11 Millionen Franken

Das frische Geld kommt von bestehenden Anlegern und aus einem Crowdinvestment. Damit soll die Entwicklung des Unternehmens vorangetrieben werden.

publiziert am 2.11.2022
image

Die DC Bank ist mit der Clientis-Plattform live

Die Berner Privatkundenbank hat das IBIS-Kernbankensystem abgelöst und setzt neu mit Clientis auf Finnova und Inventx.

publiziert am 2.11.2022