Joint Venture für Hypotheken-Management-Software gegründet

23. Dezember 2019, 10:15
  • fintech
image

Das Schweizer Unternehmen Avobis und der österreichische Softwareentwickler Uniquare Software Development haben zusammen ein Joint Venture gegründet.

Das Schweizer Unternehmen Avobis und der österreichische Softwareentwickler Uniquare Software Development haben zusammen ein Joint Venture gegründet. Dieses, die Avobis Uniquare AG, wird für den Vertrieb einer Lösung für das Management von Hypotheken in der Schweiz zuständig sein. Die Lösung wurde von Uniquare entwickelt und für die Schweiz angepasst. Ein bestehender Kunde in der Schweiz ist die Bank Vontobel.
Vor allem für Avobis ist die Gründung des Joint Ventures ein neues Geschäftsfeld. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und hat sich auf das Management von Immobilien und Hypotheken spezialisiert.
Die Uniquare-Software ermöglicht es laut dem Anbieter, einen kompletten Hypothekarprozesses digital abzuwickeln. Ausserdem enthalte das Produkt einen umfangreichen CRM-Teil. Die Lösung kann On-Premises betrieben oder im SaaS-Modell bezogen werden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schweizer Fintech sammelt knapp 9 Millionen Franken

Das Zürcher Startup Amnis, Anbieter einer Banking-Software, hat eine Finanzierungsrunde über 8,6 Millionen Franken abgeschlossen.

publiziert am 15.6.2022
image

Twint wird präsenter in Deutschland und Österreich

Sogar über den DACH-Raum hinaus soll die Bezahlmethode besser nutzbar werden, erhofft sich die Vereinigung EMPSA.

publiziert am 10.6.2022
image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren. Update: Auch Schweiz soll betroffen sein.

aktualisiert am 1.6.2022
image

UBS baut ihr digitales Angebot aus

Mit der rein digitalen Sortimentslinie Key4 will die Grossbank vor allem Neukunden gewinnen. Man fahre aber keine Neobanken-Strategie.

publiziert am 19.5.2022