Microsoft wächst nicht nur mit Azure

28. Juli 2021 um 14:41
image

Das Cloud-Geschäft von Microsoft wächst ungebrochen. Aber CEO Satya Nadella betont auch gute Zahlen in neuen Geschäftsfeldern, wie Security und Linkedin.

Microsoft kann einmal mehr gutes Wachstum vorweisen. Dies liegt aber nicht nur am lukrativen Cloud-Geschäft, wie aus den aktuellen Quartalszahlen hervorgeht. Auch im Gaming-Bereich, dem Security-Business und bei Linkedin verbuche man "erhebliches Wachstum", betonte CEO Satya Nadella an einer Telefonkonferenz.
"Wir bauen weiterhin neue Geschäftsfelder für Microsoft in grossen und wachsenden Märkten auf", zitiert 'CRN' den Microsoft-Chef. In den letzten drei Jahren hätten die Bereiche Gaming, Security und jetzt auch Linkedin einen Jahresumsatz von mehr als 10 Milliarden Dollar erzielt, so Nadella.
Im laufenden Kalenderjahr hat Microsoft bereits drei Unternehmen im Security-Bereich übernommen, darunter das Startup CloudKnox Security.
Im letzten Quartal per Ende Juni stieg der Umsatz von Linkedin um 46%. Im Gaming-Bereich verzeichnete Microsoft ein Wachstum von 11%, wie es weiter heisst.
Insgesamt erwirtschaftete Microsoft einen Quartalsumsatz von 46,15 Milliarden Dollar, 21% mehr als im Vorjahr. Der Nettogewinn legte um 47% auf 16,5 Milliarden Dollar zu.
Stark gewachsen sind die Cloud-Services: Der Umsatz der Intelligent-Cloud-Sparte legte um 30% auf 17,7 Milliarden Dollar zu. Das Wachstum sei angetrieben durch einen über 50-prozentigen Anstieg der Einnahmen für die Azure-Cloud-Plattform, so das Unternehmen.
Die Sparte More Personal Computing, zu der neben Windows-Software auch Hardware-Produkte gehören, legte um 9% auf 14,1 Milliarden Dollar zu. Bei den Surface-Geräten musste Microsoft aber einen Rückgang hinnehmen. Die Verkäufe gingen im Jahresvergleich um 20% zurück, was laut Microsoft einerseits auf Probleme in der Lieferkette und andererseits auf sehr starke Zahlen im Vorjahr zurückzuführen ist.
Im Geschäftsbereich Productivity and Business Processes stieg der Umsatz um 25% auf 14,7 Milliarden Dollar. Hier seien neben Linkedin insbesondere die Einnahmen mit Office stark gewachsen. Auch bei Dynamics verzeichnete Microsoft ein deutliches Plus, wie weiter aus der Mitteilung hervorgeht. 

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Weiterer Supply-Chain-Angriff auf Open-Source-Bibliothek

Cyberkriminelle wollten sich Zugang zu einem Open-Source-Projekt erschleichen. Das zeigt die Anfälligkeit von solchen Lösungen.

publiziert am 16.4.2024
image

Was das Unispital Zürich von seinem KIS-Anbieter erwartet

Das USZ hat eine Ausschrei­bung für ein neues Klinik­informations­system publiziert. Zunächst trifft das Spital eine Vorauswahl.

publiziert am 15.4.2024
image

Zero-Day-Lücke bedroht PAN-OS-Software von Palo Alto

Während drei Wochen konnten Hacker über eine kritische Schwachstelle in den betroffenen Systemen Remotecode ausführen. Der Hersteller empfiehlt dringende Massnahmen.

publiziert am 15.4.2024
image

Winterthur genehmigt Kredit für Steuersoftware Nest

Mit Winterthur fällt die nächste Zürcher Gemeinde den Entscheid für ein Nest-Update und bewilligt 4,6 Millionen Franken. Der Zuschlag ist bereits an KMS erfolgt.

publiziert am 15.4.2024