Migros bildet Informatiker aus

21. Juni 2017, 12:23
  • politik & wirtschaft
  • ausbildung
  • informatik
image

Die Genossenschaft Migros Luzern gründet das "Institut für berufliche Aus- und Weiterbildung" (IBAW).

Die Genossenschaft Migros Luzern gründet das "Institut für berufliche Aus- und Weiterbildung" (IBAW). An verschiedenen Standorten in der Schweiz werden am IBAW IT-Fachkräfte im Bereich der höheren Berufsbildung ausgebildet, heisst es in einer Mitteilung.
Bis ins Jahr 2024 benötige die Schweiz im Informatik-Bereich über 25'000 zusätzliche Fachkräfte, zitiert Migros aus einer Studie von ICT-Berufsbildung Schweiz. Aus- und Weiterbildungsangebote sollen diese Situation entschärfen. Mit dem IBAW will die Genossenschaft einen Betrag dazu leisten, schreibt Migros.
Ab Herbst 2017 werden dafür in Bern, Winterthur, Basel, Luzern, Zug und Sursee verschiedene Studiengänge vom IBAW angeboten. Darunter beispielsweise die Ausbildung zum Dipl. Wirtschaftsinformatiker HF und Dipl. Techniker HF. Am IBAW können auch eidgenössische Fachausweise erlangt werden, etwa in den Bereichen Wirtschaftsinformatik, ICT-Systemtechnik, Mediamatik oder Applikationsentwicklung. Daneben gibt es Kurse zu Datenmodellierung oder Scrum. Eine Ergänzung des Angebots um Diplom- und Nachdiplomstudiengänge in den Bereichen Automatisation und Robotik, Daten- und Systemanalyse und Programmieren werde geprüft.
Das IBAW ist eine eigenständige Marke innerhalb von Migros Luzern. Es soll selbsttragend arbeiten, wie eine Unternehmenssprecherin zur Nachrichtenagentur 'sda' sagt. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Softwareone: Solutions und Services legen wieder deutlich zu

Der Stanser Softwarelizenzhändler ist mit einem um fast 15% gesteigerten Bruttogewinn ins neue Jahr gestartet. Treiber waren Cloud-Services und Zukäufe.

publiziert am 19.5.2022
image

Investoren-Clubs Invest und Sictic werden zusammengelegt

Der Sictic-Präsident Thomas Dübendorfer hofft unter anderem auf mehr internationale Aufmerksamkeit für die Schweizer Startup-Szene.

publiziert am 19.5.2022
image

Verwaltungsverfahren beim Bund werden vereinfacht

Für digital eröffnete Verfügungen ist neu keine qualifizierte elektronische Signatur mehr notwendig. Eine komplizierte Geschichte, die aber vieles leichter macht.

publiziert am 19.5.2022
image

Swisscom ist unverändert für Grundversorgung zuständig

Die Eidgenössische Kommunikations­kommission (Comcom) hat die bestehende Grund­versorgungs­konzession von Swisscom ohne Veränderungen um ein weiteres Jahr verlängert.

publiziert am 19.5.2022