Procivis gewinnt ersten Kanton für E-Gov-Plattform samt E-ID

17. Juli 2017, 11:54
  • e-government
  • procivis
  • schaffhausen
  • e-id
image

Anfang Jahr hat das Startup Procivis seine E-Government-Plattform auf Blockchain-Basis vorgestellt.

Anfang Jahr hat das Startup Procivis seine E-Government-Plattform auf Blockchain-Basis vorgestellt. Nun vermeldet das Unternehmen mit dem Kanton Schaffhausen einen ersten Kunden für die "E-Government-as-a-Service"-Plattform in der Schweiz. Auf der Procivis-Plattform, genannt "eID+", soll der Kanton künftig behördliche Dienstleistungen anbieten sowie eine elektronische "Bürger-ID" auf mobile App-Basis zur Verfügung stellen können. Mit der E-ID können die Bewohner sich beim Portal anmelden und die darin verfügbaren Behördendienstleistungen, wie Einwohnerkontrolldienste oder Steuerservices, nutzen können.
Für das Ende 2016 gegründete Startup bedeutet das Projekt in Schaffhausen die erste konkrete Umsetzung der E-Gov-Lösung. Die beiden Partner werden ihre Lösung im Rahmen eines Pilotprojekts entwickeln und Anfang Dezember im Rahmen des eGovernment Days Schaffhausen präsentieren. "Ab dann sollen die Bewohner eine E-ID erhalten können", sagte Christoph Ruedt von Procivis gegenüber der Nachrichtenagentur 'sda'.
Will Procivis künftig eine eigene E-ID für alle Interessierte anbieten, ähnlich wie dies Post, Swisscom oder UBS planen? "Bei Procivis verfolgen wir einen anderen Ansatz", so Ruedt zu inside-it.ch. Die E-ID sei nur ein Teil einer integrierten Plattform, die man den Regierungen anbietet. Man verfolge eher die Strategie andere Kantone oder auch den Bund als Kunden zu gewinnen, als eine E-ID von sich aus anzubieten. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Bundesrat zur Zukunft der Schweiz: "Nehmen wir zur Kenntnis"

Einen Bericht zur Zukunft der Schweiz hat der Bundesrat zur Kenntnis genommen, ohne sich allerdings dazu zu äussern.

publiziert am 27.5.2022
image

E-Voting nimmt die nächste Hürde

Der Bundesrat hat die Rechtsgrundlagen für den E-Voting-Testbetrieb verabschiedet. Vor 2023 ist aber nicht mit Versuchen zu rechnen, auch die Post hat noch zu tun.

publiziert am 25.5.2022 1
image

Online-Gesuche für Grenzgänger über Easygov möglich

Im Rahmen eines Pilotprojekts können Unternehmen aus Zürich und dem Thurgau ihre Gesuche für Grenzgänger-Bewilligungen digital erfassen.

publiziert am 25.5.2022
image

Zentralschweiz erhält Onlineportal für Kulturgüter

Neben Bildern und Texten können auch Ton- und Videodokumente sowie dreidimensionale Objekte recherchiert und in bestmöglicher Qualität angesehen werden.

publiziert am 25.5.2022