Ransomware-Angreifer forderten mehrere Millionen von Griesser

27. April 2021, 15:41
image

Der Schweizer Industriefirma wurden Daten entwendet. Sie will sich den Kriminellen aber nicht beugen.

Der Storenbauer Griesser wurde kürzlich Opfer eines Cyberangriffs. Unbekannte hatten die Server des Unternehmens mit der Ransomware Conti angegriffen. Entdeckt wurde der Angriff in der Nacht auf den 13. April.
Der Schaden war zu diesem Zeitpunkt bereits angerichtet: Die Täter hätten Systemdaten sowie andere Daten verschlüsselt und solche auch abgesaugt, sagt der Firmenchef Urs Neuhauser nun gegenüber dem 'St. Galler Tagblatt'. 
Er erklärt weiter, dass die Angreifer im IT-System des Unternehmens eine Lösegeldforderung deponiert und für die Entschlüsselung der Daten Bitcoin im Wert von "mehreren Millionen Franken" verlangt hätten. Seinen Angaben zufolge hat das Unternehmen kein Lösegeld bezahlt. Griesser habe über funktionierende Backups aller verschlüsselter Daten verfügt.
Am 19. April teilte der Storenbauer über seine Website mit, "die Folgen des schweren Cyberangriffs erfolgreich" gemeistert zu haben und den Normalbetrieb wieder hochfahren zu können. Man arbeite in Sondereinsätzen um die aufgelaufenen Bestellungen möglichst rasch abarbeiten zu können, erklärte das Unternehmen in einem Communiqué. 
Der Firmenchef erklärt nun gegenüber dem 'Tagblatt', dass nicht ausgeschlossen werden könne, dass die Angreifer die gestohlenen Daten veröffentlichen. Zudem könnte auch Industriespionage und die Veröffentlichung von Betriebsgeheimnissen im Vordergrund stehen, fügt Neuhauser an. 

Loading

Mehr zum Thema

image

EPD-Infoplattform von eHealth Suisse gehackt

Unbekannte haben von der Website Patientendossier.ch Nutzerdaten abgegriffen. Das BAG erstattet Anzeige, gibt aber Entwarnung.

publiziert am 30.9.2022 2
image

Palantir übernimmt 230-Millionen-Auftrag, um US-Drohnen effizienter zu machen

Der opake Datenanalyse-Konzern des rechtslibertären Milliardärs Peter Thiel gibt auch in Europa wieder zu Reden. CEO Alex Karp inszeniert sich als kritischer Geist.

publiziert am 30.9.2022
image

Podcast: Sollten noch Produkte von Huawei und Kaspersky eingesetzt werden?

Wir debattieren, was es für die Schweiz bedeutet, wenn Produkte von Firmen aus autoritären Ländern eingesetzt werden. Zudem gehen wir den Transparenzinitiativen von zum Beispiel Kaspersky und Huawei auf den Grund und fragen uns: Sind die Amerikaner eigentlich besser?

publiziert am 30.9.2022
image

Urs Truttmann wird Digitalchef der Stadt Luzern

Nachdem Truttman seit April schon interimistisch als CDO im Einsatz stand, übernimmt er die Leitung der Dienstabteilung Digital jetzt definitiv.

publiziert am 29.9.2022