Safe Host baut sein bislang grösstes RZ

9. April 2020, 12:54
  • rechenzentrum
  • it-branche
  • cloud
  • outsourcing
image

Der Genfer RZ-Betreiber will Ende 2020 im Rafzerfeld sein viertes Rechenzentrum fertiggestellt haben.

27'000 Quadratmeter Land hat sich der Genfer RZ-Betreiber Safe Host im Norden Zürichs gesichert. Derzeit entstehe dort ein Datacenter mit 8000 Quadratmetern Fläche und zwölf Metern Höhe, das um ein Bürohaus sowie ein Generatorengebäude ergänzt werde, wie die 'Schaffhauser Nachrichten' berichten. Safe Host sei von der Wirtschaftsförderung des Kantons Zürich in das grösste zusammenhängende Industriegebiet an der Grenze zu Schaffhausen gelockt worden.
Der Rafzer Gemeinderat und Hochbaureferent Roman Neukom spricht von einem Vorzeigeobjekt, das bis zu 75 neue Arbeitsplätze schaffen werde und Signalwirkung über das Rafzerfeld und das Zürcher Unterland hinaus habe: "Eine solche Fläche für Parkierungs- oder Umschlagsanlagen oder Logistikzentren zu verwenden, ist unsinnig. Es geht um hochwertige Arbeitsplätze in speziellen Bereichen der Technologie oder Produktionsbetrieben", so Neukom weiter. Die Gemeinde werde substanziell profitieren, auch wenn noch unklar sei, wie hoch das Steuersubstrat der juristischen Person aus der Romandie sein werde.
RZ wie Bürogebäude, sollen laut Aussage von Safe-Host-Mitgründer Faiz Tandon von nur einem einzigen Mieter in Anspruch genommen werden. Ob es sich hierbei um einen der Hyperscaler handelt und – falls ja – welcher das ist, wird nicht genannt. Aber schon 2017, kurz nach der Eröffnung des damals grössten RZ der Schweiz in Genf, hatte Tandon das Gerücht, AWS könnte dort einziehen, mit den Worten kommentiert: "Wir diskutieren mit vielen der Grossen."
Das RZ in Rafz ist nun neben den RZs in Genf, Gland und Avenches das vierte und gleichzeitig auch das grösste von Safe Host. Frühestens ab Spätsommer könnten erste Server installiert werden, die Fertigstellung der kompletten Anlage sei für Ende Jahr geplant.
Die Westschweizer Firma Safe Host wurde von Gérard Sikias, Muzaffar Ahmad und Faiz Tandon gegründet, agiert seit 2002 am Markt und beschäftigt laut dem Bericht derzeit mehr als vierzig Mitarbeiter. Aktuell habe das Unternehmen mehr als 140 Kunden zu denen unter anderem internationale Cloud-Service-Dienstleister gehören, wie es weiter heisst.

Loading

Mehr zum Thema

image

Wasserverbrauch eines Microsoft-Rechenzentrums empört Holland

Ein grosses Microsoft-RZ hat 4-mal mehr Wasser zur Kühlung benutzt als geplant. Der Konzern verspricht jetzt Nachhaltigkeit.

publiziert am 17.8.2022
image

Netrics gibt Übernahme von Pageup in Bern bekannt

Kaum hat sich Netrics von seinen Rechenzentren getrennt, wird investiert.

publiziert am 17.8.2022
image

Strommangellage und Cloud-Software: Haben Firmen ein Notfallszenario?

Was, wenn der Strom tatsächlich knapp wird, Rechenzentren offline gehen müssen, aber die ganze Firma auf M365 aus der Cloud läuft?

publiziert am 16.8.2022 1
image

Microsoft lässt Entwickler-Workstations in der Cloud testen

Microsoft hat ein Public Preview seines neuen Dev-Box-Services gestartet.

publiziert am 16.8.2022