SBB wählt strategische SAP-Partner

21. Januar 2020, 14:22
image

Der Bahnbetrieb holt sich externe SAP-Hilfe für 15 Millionen Franken über 5 Jahre.

In einem selektiven Verfahren hat die SBB zwei strategische SAP-Partner für die nächsten fünf Jahre gewählt. Der Auftrag geht an Itesys und Itelligence.
Gemäss der Publikation auf Simap sind insgesamt vier Angebote mit einer Preisspanne zwischen 6,9 und 8 Millionen Franken eingegangen. Der Vertrag beläuft sich auf fünf Jahre und kann maximal fünf Mal um ein weiteres Jahr verlängert werden.
Die beiden gewählten Anbieter hätten die wirtschaftlich günstigsten Angebote eingereicht, heisst es zur Begründung des Zuschlagsentscheides. Der Preis wurde mit 50 Prozent gewichtet.
Gesucht wurden von der SBB Unternehmen, die in der Lage sind, der SBB Service- und Beratungsleistungen für den technischen Systembetrieb zu erbringen. Konkret gehe es um den Einsatz in der SAP-Basis mit den Technologie-Clustern SAP Digital Core, SAP Analytics und Innovation, SAP Integration und Technologien und SAP Life Center. Bei der SBB stünden zudem grosse Transformationsthemen, wie die Integration von SaaS-Lösungen in den operativen Betrieb sowie die Vorbereitung für einen Wechsel der bestehenden SAP-Technologie nach S/4Hana an, geht aus der Ausschreibung hervor.
Darüber hinaus stehen beim Bahnbetrieb grosse Transformationsthemen, wie die Integration von SaaS-Lösungen in den operativen Betrieb sowie die Vorbereitung für einen Wechsel auf S/4Hana an. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Kritik an Oracles neuem Lizenzierungsmodell

Experten warnen davor, dass das neue Abonnement mit einer Abrechnung pro Person zu einem "steilen Anstieg der Kosten für Java" führen könnte.

publiziert am 30.1.2023
image

Die Entlassungswelle schwappt nach Europa

Bis jetzt haben die Entlassungen bei Big Tech vornehmlich den US-Arbeitsmarkt getroffen. Nun will auch SAP 3000 Jobs streichen und Kosten senken.

publiziert am 26.1.2023
image

Aktivistischer Investor steigt mit Milliarden bei Salesforce ein

Beim SaaS-Anbieter könnte es noch turbulenter werden: Die aktivistische Investment­firma Elliott Management beteiligt sich mit mehreren Milliarden Dollar an Salesforce.

publiziert am 25.1.2023
image

Neues Servicenow-Partnerprogramm: "Revolution? Eher Evolution"

Servicenow stellt sein Partnerprogramm umfassend neu auf. Karl-Heinz Toelkes, Partnerverantwortlicher Zentraleuropa, äussert sich zu den Plänen in der Schweiz.

publiziert am 24.1.2023