Starkes Service-Wachstum bei Symantec

7. Mai 2009, 09:09
  • security
  • symantec
  • geschäftszahlen
image

Symantec wies für das Schlussquartal einen Verlust von 249,4 Millionen Dollar aus.

Symantec wies für das Schlussquartal einen Verlust von 249,4 Millionen Dollar aus. Dabei drückten Goodwill-Abschreibungen in der Höhe von 413 Millionen Dollar auf das Ergebnis. Im vierten Quartal des Vorjahres hatte Symantec einen Gewinn von 186,4 Millionen Dollar geschrieben. Der Umsatz sank unter anderem aufgrund des stärkeren Dollars um 4,7 Prozent auf 1,47 Milliarden Dollar. Währungsbereinigt resultierte ein Plus um 2 Prozent.
In der grössten Sparte, "Storage and Server Management", sanken die Umsätze um 4 Prozent (+1% währungsbereinigt). Im Consumergeschäft sanken die Umsätze um 1 Prozent (+4% währungsbereinigt). Im Segment "Security and Compliance" musste Symantec einen heftigen Rückgang um 14 Prozent (-9% währungsbereinigt) hinnehmen. Stark gewachsen sind hingegen die Service-Umsätze, nämlich um 27 Prozent bzw. währungsbereinigt um 41 Prozent.
In der Region EMEA (Europa, Naher Osten, Afrika) gingen die Verkäufe um 13 Prozent zurück, währungsbereinigt stiegen sie aber um 2 Prozent. In Asien-Pazifik sanken die Umsätze um 1 Prozent (+4% währungsbereinigt). In der Region Amerika stieg der Umsatz um 1 Prozent. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Whatsapp-Leck: Millionen Schweizer Handynummern landen im Netz

Durch einen Hack haben Unbekannte fast 500 Millionen Whatsapp-Telefonnummern ergaunert und verkaufen diese nun im Web. Auch Schweizer Userinnen und User sind davon betroffen.

publiziert am 25.11.2022 1
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022
image

Cyberkriminelle attackieren EU-Parlament

Die Website des EU-Parlaments wurde Ziel eines DDoS-Angriffes. Dahinter steckte angeblich eine kremlnahe Cyberbande.

publiziert am 24.11.2022